Agrar Magazin / Aktuelles

Ertrag und Qualitätssicherung im Mais
Aktuelles

Kompetenter Partner für den Maisbau

Bayer hat ein umfassendes Paket zur Ertrags- und Qualitätssicherung im Mais entwickelt.
Sonido-gebeiztes Maissaatgut ist wirksam vor Befall durch Drahtwurm geschützt. Das Saatgut kann bereits professionell fix und fertig gebeizt bestellt werden. Neben dem wirksamen Schutz ist auch eine hohe Schlagkraft beim Anbau gewährleistet. Wir empfehlen gebeiztes Saatgut vollständig aufzubrauchen, da die Möglichkeit der Aussaat 2021 aufgrund der auslaufenden Zulassung unsicher ist.

Eine rechtzeitige und sichere Unkrautbekämpfung ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für einen guten Maisertrag.
Mit Adengo kann die Unkrautbekämpfung sehr früh vom Anbau bis zum 3-Blattstadium des Maises erfolgen. Durch das breite Wirkungsspektrum passt das Produkt für jede Verunkrautung.

Capreno + Aspect Pro ist eine Komplettlösung gegen ein sehr breites Spektrum von Unkräutern und Ungräsern im Mais, unter anderem Standardunkräuter wie Amarant und Melde, aber auch Kamille, Zaunwinde, Ampfer, Begrünungsreste, Hirse-Arten (inkl. Glattblättrige Hirse, Hühnerhirse, Borstenhirse, Fingerhirse) und Weidelgräser. Die extrem schnelle Wirkung begeistert Anwender ähnlich, wie man es nach der Anwendung von Laudis + Aspect gewohnt ist. Mit vier Wirkstoffen mit unterschiedlichem Wirkungsmechanismus werden auch z.B. ALS-resistente Hühnerhirse (Steiermark) oder ALS-resistenter Weißer Gänsefuß (Sojaanbaugebiete Burgenland, Oberösterreich) sicher erfasst. Zusätzlich zur 3-ha Packung ist eine Packung für 10 ha verfügbar.

Das Herbizid Laudis + Aspect Pro hat sich aufgrund seiner starken und schnellen Wirkung und wegen seiner hervorragenden Maisverträglichkeit zum beliebtesten Herbizid in Österreich entwickelt. Auch unter schwierigen Anwendungsbedingungen unter Stresssituationen zeigt Laudis + Aspect Pro eine hervorragende Maisverträglichkeit. Aufgrund der guten Verträglichkeit ist das Produkt auch in Saatmaisvermehrungen besonders beliebt.

MaisTer Power schafft einfach saubere Maisfelder. Ohne Mischungspartner werden Problemungräser wie Glattblättrige Hirse, Quecke, Flughafer, Weidelgräser, aber auch Wurzelunkräuter wie Distel oder Winde erfasst. Wie alle anderen Maisherbizide von Bayer kann auch MaisTer Power jedes Jahr im Maisbestand eingesetzt werden. Eine Tankischung mit Mais-Banvel WG wird zur Verstärkung der Wirkung auf Distel und zur Vorbeugung von Resistenzentwicklungen bei Weißem Gänsefuß empfohlen.

Adengo, Capreno + Mero, Laudis und MaisTer Power sind terbuthylazinfrei und können in allen Anbaugebieten eingesetzt werden.
Video