A-Z

Pflanzenschutzmittel / Insektizid / Confidor® 70 WG

Cerone® Cosan Super® Kolloid-Netzschwefel

Confidor® 70 WG

Insektizid zur Bekämpfung von Schädlingen in Gewächshäusern.

Insektizid
Confidor® 70 WG
  • Hochwirksames Insektizid mit Langzeitwirkung gegen Blattläuse, Miniermotten und Blutlaus
  • Gute systemische Eigenschaften sowie Kontakt- und Fraßwirkung
  • Über weiten Temperaturbereich wirksam
Formulierung
Wasserdispergierbares Granulat
Wirkstoff
  • 700 g/kg Imidacloprid ((70 %))
Artikelnummer Verpackungsgröße Paletteneinheit
81761396 20 x 200 g PE-Dose 1540
Wichtiger Hinweis für Pflanzenschutzmittel und Biozide

Für Pflanzenschutzmittel: „Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen“

Für Biozide: „Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.“

Zulassungsauflagen

Zierpflanzenbau

Blattläuse [], Weiße Fliege (Mottenschildlaus) []Anw.-Nr.: RegNr-A: 2602/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Zierpflanzen
Einsatzgebiet
Zierpflanzenbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 10 (Keimblätter voll entfaltet, Erste Blätter spreizen sich ab), Bis Stadium 60 (Vereinzelt erste Blüten offen)
Schadorganismus/Zweck
Blattläuse [], Weiße Fliege (Mottenschildlaus) []
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge:
0,12 kg/ha (Pflanzenhöhe bis 50 cm)
0,23 kg/ha (Pflanzenhöhe 50 bis 125 cm)
0,35 kg/ha (Pflanzenhöhe ab 125 cm)
Wasseraufwandmenge:
600 l/ha (Pflanzenhöhe bis 50 cm)
900 l/ha (Pflanzenhöhe 50 bis 125 cm)
1200 l/ha (Pflanzenhöhe ab 125 cm)
Anwendungszeitpunkt

Gemüsebau

Blattläuse []Anw.-Nr.: RegNr-A: 2602/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Gurke, Zucchini
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 10 (Keimblätter voll entfaltet) bis Stadium 89 (Vollreife: Früchte haben art-/sortentypische Fruchtausfärbung)
Schadorganismus/Zweck
Blattläuse []
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Tropfen in Fließkultur
Aufwand
Aufwandmenge: 3,5 g/1000 Pflanzen (max. 52,5 g/ha)
Wartezeit in Tagen
1 Tag
Anwendungszeitpunkt

Weiße Fliege (Mottenschildlaus)Anw.-Nr.: RegNr-A: 2602/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Tomaten
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 10 (Keimblätter voll entfaltet) bis Stadium 89 (Vollreife: Früchte haben art-/sortentypische Fruchtausfärbung)
Schadorganismus/Zweck
Weiße Fliege (Mottenschildlaus)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Tropfen in Fließkultur
Aufwand
Aufwandmenge: 14 g/1000 Pflanzen (max. 350 g/ha)
Wartezeit in Tagen
1 Tag
Anwendungszeitpunkt

Weiße Fliege (Mottenschildlaus)Anw.-Nr.: RegNr-A: 2602/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Melanzani (Auberginen)
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 10 (Keimblätter voll entfaltet) bis Stadium 89 (Vollreife: Früchte haben art-/sortentypische Fruchtausfärbung)
Schadorganismus/Zweck
Weiße Fliege (Mottenschildlaus)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Tropfen in Fließkultur
Aufwand
Aufwandmenge: 14 g/1000 Pflanzen (max. 210 g/ha)
Wartezeit in Tagen
1 Tag
Anwendungszeitpunkt

BlattläuseAnw.-Nr.: RegNr-A: 2602/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Melanzani (Auberginen)
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 10 (Keimblätter voll entfaltet) bis Stadium 89 (Vollreife: Früchte haben art-/sortentypische Fruchtausfärbung)
Schadorganismus/Zweck
Blattläuse
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Tropfen in Fließkultur
Aufwand
Aufwandmenge: 3,5 g/1000 Pflanzen (max. 52,5 g/ha)
Wartezeit in Tagen
1 Tag
Anwendungszeitpunkt

BlattläuseAnw.-Nr.: RegNr-A: 2602/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Tomaten
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 10 (Keimblätter voll entfaltet) bis Stadium 89 (Vollreife: Früchte haben art-/sortentypische Fruchtausfärbung)
Schadorganismus/Zweck
Blattläuse
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Tropfen in Fließkultur
Aufwand
Aufwandmenge: 3,5 g/1000 Pflanzen (max. 87,5 g/ha)
Wartezeit in Tagen
1 Tag
Anwendungszeitpunkt

BlattläuseAnw.-Nr.: RegNr-A: 2602/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Paprika
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 10 (Keimblätter voll entfaltet) bis Stadium 89 (Vollreife: Früchte haben art-/sortentypische Fruchtausfärbung)
Schadorganismus/Zweck
Blattläuse
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Tropfen in Fließkultur
Aufwand
Aufwandmenge: 3,5 g/1000 Pflanzen (max. 112 g/ha)
Wartezeit in Tagen
1 Tag
Anwendungszeitpunkt

BlattläuseAnw.-Nr.: RegNr-A: 2602/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Paprika
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 10 (Keimblätter voll entfaltet) bis Stadium 89 (Vollreife: Früchte haben art-/sortentypische Fruchtausfärbung)
Schadorganismus/Zweck
Blattläuse
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 0,15 kg/ha

Wasseraufwandmenge: 1000 l/ha

Wartezeit in Tagen
3 Tag
Anwendungszeitpunkt

BlattläuseAnw.-Nr.: RegNr-A: 2602/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Gurke, Zucchini, Tomaten, Melanzani (Auberginen), Paprika
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
bis Stadium 10 (Keimblätter voll entfaltet)
Schadorganismus/Zweck
Blattläuse
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungstechnik
Spritzen, gießen, fluten
Aufwand

Aufwandmenge: 0,15 kg/ha

Wasseraufwandmenge: 500 l/ha

Anwendungszeitpunkt

Weiße Fliege (Mottenschildlaus)Anw.-Nr.: RegNr-A: 2602/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Gurke, Zucchini
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 10 (Keimblätter voll entfaltet) bis Stadium 89 (Vollreife: Früchte haben art-/sortentypische Fruchtausfärbung)
Schadorganismus/Zweck
Weiße Fliege (Mottenschildlaus)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Tropfen in Fließkultur
Aufwand
Aufwandmenge: 14 g/1000 Pflanzen (max. 210 g/ha)
Wartezeit in Tagen
1 Tag
Anwendungszeitpunkt

Anwenderschutz/GHS

  • GHS07
  • GHS09

Signalwort: Achtung

Bei Nachfolgearbeiten auf/in behandelten Flächen/Kulturen sind Schutzkleidung und Schutzhandschuhe zu tragen.:

Eine nicht bestimmungsgemäße Freisetzung in die Umwelt vermeiden.:

EUH401: Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten.

Für Kinder und Haustiere unerreichbar aufbewahren.:

H302: Gesundheitsschädlich bei Verschlucken.

H410: Sehr giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung.

Jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel vermeiden.:

Missbrauch kann zu Gesundheitsschäden führen.:

Originalverpackungen oder entleerte Behälter nicht zu anderen Zwecken verwenden.:

P101: Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten.

P102: Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

P270: Bei Gebrauch nicht essen, trinken oder rauchen.

P280: Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen.

P301+312: BEI VERSCHLUCKEN: Bei Unwohlsein GIFTINFORMATIONSZENTRUM oder Arzt anrufen.

P391: Verschüttete Mengen aufnehmen

P501: Inhalt/ Behälter einer ordnungsgemäßen Entsorgung zuführen.

SP1: Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen. (Ausbringungsgeräte nicht in unmittelbarer Nähe von Oberflächengewässern reinigen/indirekte Einträge über Hof- und Straßenabläufe verhindern.)

Vergiftungsnotruf: 01 / 406 43 43:

Vorsicht, Pflanzenschutzmittel!:

Kennzeichnungsauflagen Umwelt

BG: Bienengefährlich

Wirksamkeiten werden geladen.