A-Z

Pflanzenschutzmittel / Insektizid / SIVANTO® Prime

SIVANTO® Prime

Insektizid gegen Schädlinge im Wein-, Obst-, Gemüse-, Zierpflanzen- und Hopfenbau

Zulassungen

Obstbau

Apfel - Mehlige Apfelblattlaus (Dysaphis plantaginea); Kernobstblattlaus (Rhopalosiphum oxyacanthae); Rosige Apfelfaltenblattlaus (Dysaphis devecta); Kerbelblattlaus (Dysaphis anthrisci) Anw.-Nr.: 4091/1

Status
Zulassung, bis 12.09.2026
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Apfel
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 10 (Mausohrstadium: grüne Blattspitzen überragen Knospenschuppen um 10 mm; erste Blätter spreizen sich ab) bis Stadium 65 (Vollblüte: mindestens 50 % der Blüten geöffnet, erste Blütenblätter fallen ab)
Schadorganismus/Zweck
Mehlige Apfelblattlaus (Dysaphis plantaginea); Kernobstblattlaus (Rhopalosiphum oxyacanthae); Rosige Apfelfaltenblattlaus (Dysaphis devecta); Kerbelblattlaus (Dysaphis anthrisci)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
max. 0,4 l/ha (0,2 l/ha/m Kronenhöhe) in 500 l Wasser/ha/m Kronenhöhe
Wartezeit in Tagen
-
Anwendungszeitpunkt
bei Befall bzw. ab Erreichen von Schadschwellen oder ab Warndiensthinweis

Apfel - Mehlige Apfelblattlaus (Dysaphis plantaginea); Kernobstblattlaus (Rhopalosiphum oxyacanthae); Rosige Apfelfaltenblattlaus (Dysaphis devecta); Kerbelblattlaus (Dysaphis anthrisci) Anw.-Nr.: 4091/2

Status
Zulassung, bis 12.09.2026
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Apfel
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 10 (Mausohrstadium: grüne Blattspitzen überragen Knospenschuppen um 10 mm; erste Blätter spreizen sich ab) bis Stadium 65 (Vollblüte: mindestens 50 % der Blüten geöffnet, erste Blütenblätter fallen ab)
Schadorganismus/Zweck
Mehlige Apfelblattlaus (Dysaphis plantaginea); Kernobstblattlaus (Rhopalosiphum oxyacanthae); Rosige Apfelfaltenblattlaus (Dysaphis devecta); Kerbelblattlaus (Dysaphis anthrisci)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
max. 0,6 l/ha (0,2 l/ha/m Kronenhöhe) in 500 l Wasser/ha/m Kronenhöhe
Wartezeit in Tagen
-
Anwendungszeitpunkt
bei Befall bzw. ab Erreichen von Schadschwellen oder ab Warndiensthinweis

Erdbeeren - Substratkultur - Weiße Fliege (Mottenschildlaus) (Bemisia tabaci), Weiße Fliegen (Mottenschildlaus) (Trialeurodes vaporariorum) Anw.-Nr.: 4091/8

Status
Zulassung, bis 12.09.2026
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Erdbeeren - Substratkultur
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 15 (5. Laubblatt ist entfaltet) bis Stadium 89 (2. Pflücke: Weitere Früchte sortentypisch ausgefärbt)
Schadorganismus/Zweck
Weiße Fliege (Mottenschildlaus) (Bemisia tabaci), Weiße Fliegen (Mottenschildlaus) (Trialeurodes vaporariorum)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
max. 0,625 l/ha in 600 – 1.000 l Wasser/ha



Wartezeit in Tagen
3
Anwendungszeitpunkt
bei Befall bzw. ab Erreichen von Schadschwellen

Erdbeeren - Substratkultur - Grünstreifige Kartoffelblattlaus (Macrosiphum euphorbiae), Erdbeerblattlaus (Chaetosiphon fragaefolii), Große Rosenblattlaus (Macrosiphum rosae), Kleine Erdbeerblattlaus (Aphis forbesi) Anw.-Nr.: 4091/9

Status
Zulassung, bis 12.09.2026
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Erdbeeren - Substratkultur
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 15 (5. Laubblatt ist entfaltet) bis Stadium 89 (2. Pflücke: Weitere Früchte sortentypisch ausgefärbt)
Schadorganismus/Zweck
Grünstreifige Kartoffelblattlaus (Macrosiphum euphorbiae), Erdbeerblattlaus (Chaetosiphon fragaefolii), Große Rosenblattlaus (Macrosiphum rosae), Kleine Erdbeerblattlaus (Aphis forbesi)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
max. 0,5 l/ha in 600 – 1.000 l Wasser/ha



Wartezeit in Tagen
3
Anwendungszeitpunkt
bei Befall bzw. ab Erreichen von Schadschwellen

Erdbeeren - Weiße Fliege (Mottenschildlaus) (Bemisia tabaci), Weiße Fliegen (Mottenschildlaus) (Trialeurodes vaporariorum) Anw.-Nr.: 4091/10

Status
Zulassung, bis 12.09.2026
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Erdbeeren
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 41 (Beginn der Ausläuferentwicklung: Ausläufer werden sichtbar (ca. 2 cm lang)) bis Stadium 89 (2. Pflücke: Weitere Früchte sortentypisch ausgefärbt)
Schadorganismus/Zweck
Weiße Fliege (Mottenschildlaus) (Bemisia tabaci), Weiße Fliegen (Mottenschildlaus) (Trialeurodes vaporariorum)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
max. 0,625 l/ha in 600 – 1.000 l Wasser/ha



Wartezeit in Tagen
3
Anwendungszeitpunkt
bei Befall bzw. ab Erreichen von Schadschwellen

Erdbeeren - Grünstreifige Kartoffelblattlaus (Macrosiphum euphorbiae), Erdbeerblattlaus (Chaetosiphon fragaefolii), Große Rosenblattlaus (Macrosiphum rosae), Kleine Erdbeerblattlaus (Aphis forbesi) Anw.-Nr.: 4091/11

Status
Zulassung, bis 12.09.2026
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Erdbeeren
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 41 (Beginn der Ausläuferentwicklung: Ausläufer werden sichtbar (ca. 2 cm lang)) bis Stadium 89 (2. Pflücke: Weitere Früchte sortentypisch ausgefärbt)
Schadorganismus/Zweck
Grünstreifige Kartoffelblattlaus (Macrosiphum euphorbiae), Erdbeerblattlaus (Chaetosiphon fragaefolii), Große Rosenblattlaus (Macrosiphum rosae), Kleine Erdbeerblattlaus (Aphis forbesi)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
max. 0,5 l/ha in 600 – 1.000 l Wasser/ha



Wartezeit in Tagen
3
Anwendungszeitpunkt
bei Befall bzw. ab Erreichen von Schadschwellen

Himbeeren - Kleine Himbeerblattlaus (Aphis idaei), Grüne Baumwollblattlaus (Aphis gossypii) Anw.-Nr.: 4091/12

Status
Zulassung, bis 12.09.2026
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Himbeeren
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 15 (5. Laubblatt entfaltet) bis Stadium 89 (Vollreife: sortentypische Fruchtausfärbung an den ersten Früchten erreicht)
Schadorganismus/Zweck
Kleine Himbeerblattlaus (Aphis idaei), Grüne Baumwollblattlaus (Aphis gossypii)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
max. 0,5 l/ha in 1.000 l Wasser/ha



Wartezeit in Tagen
3
Anwendungszeitpunkt
bei Befall bzw. ab Erreichen von Schadschwellen

Apfel - Apfelblattsauger (Psylla mali) Anw.-Nr.: 4091/24

Status
Zulassung, bis 12.09.2026
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Apfel
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 10 (Mausohrstadium: grüne Blattspitzen überragen Knospenschuppen um 10 mm; erste Blätter spreizen sich ab) bis Stadium 65 (Vollblüte: mindestens 50 % der Blüten geöffnet, erste Blütenblätter fallen ab)
Schadorganismus/Zweck
Apfelblattsauger (Psylla mali)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
max. 0,6 l/ha (0,3 l/ha/m Kronenhöhe ) in 500 l Wasser/ha/m Kronenhöhe
Wartezeit in Tagen
-
Anwendungszeitpunkt
bei Befall bzw. ab Erreichen von Schadschwellen oder ab Warndiensthinweis

Weinbau

Weinreben - Grüne Rebzikade (Empoasca viridula) Anw.-Nr.: 4091/3

Status
Zulassung, bis 12.09.2026
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Weinreben
Einsatzgebiet
Weinbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 61 (Beginn der Blüte: 10 % der Blütenkäppchen abgeworfen) bis Stadium 81 (Beginn der Reife, Beeren beginnen hell zu werden (bzw. beginnen sich zu verfärben))
Schadorganismus/Zweck
Grüne Rebzikade (Empoasca viridula)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
max. 0,24 l/ha in 1.000 l Wasser/ha (Berechnungsbasis)
Wartezeit in Tagen
14
Anwendungszeitpunkt
bei Befall bzw. ab Erreichen von Schadschwellen oder ab Warndiensthinweis

Weinreben - Amerikanische Rebzikade (Scaphoideus titanus) Anw.-Nr.: 4091/4

Status
Zulassung, bis 12.09.2026
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Weinreben
Einsatzgebiet
Weinbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 57 („Gescheine“ (Infloreszenzen) sind voll entwickelt; die Einzelblüten spreizen sich) bis Stadium 81 (Beginn der Reife, Beeren beginnen hell zu werden (bzw. beginnen sich zu verfärben))
Schadorganismus/Zweck
Amerikanische Rebzikade (Scaphoideus titanus)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
max. 0,5 l/ha in 1.000 l Wasser/ha (Berechnungsbasis)
Wartezeit in Tagen
14
Anwendungszeitpunkt
bei Befall bzw. ab Erreichen von Schadschwellen oder ab Warndiensthinweis

Hopfenbau

Hopfen - Hopfenblattlaus (Phorodon humuli) Anw.-Nr.: 4091/5

Status
Zulassung, bis 12.09.2026
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Hopfen
Einsatzgebiet
Hopfenbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 31 (10 % der Gerüsthöhe erreicht) bis Stadium 75 (Halbe „Ausdoldung“: „Dolden“ über gesamte Trieblänge sichtbar, „Dolden“ weich; Narben noch vorhanden)
Schadorganismus/Zweck
Hopfenblattlaus (Phorodon humuli)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
max. 0,75 l/ha in 3.000 l Wasser/ha (Berechnungsbasis)
Wartezeit in Tagen
21
Anwendungszeitpunkt
bei Befall bzw. ab Erreichen von Schadschwellen oder ab Warndiensthinweis

Zierpflanzenbau

Zierpflanzenkulturen - Containerpflanzen, Substratkultur - Grüne Baumwollblattlaus (Aphis gossypii), Schwarze Bohnenblattlaus (Aphis fabae), Grünstreifige Kartoffelblattlaus (Macrosiphum euphorbiae), Grüne Pfirsichblattlaus (Myzus persicae), Zwiebelblattlaus (Myzus ascalonicus), Kleine Pflaumenblattlaus (Brachycaudus helichrysi), Buchenblattbaumlaus (Phyllaphis fagi) Anw.-Nr.: 4091/6

Status
Zulassung, bis 12.09.2026
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Zierpflanzenkulturen - Containerpflanzen, Substratkultur
Einsatzgebiet
Zierpflanzenbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 11 (1. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet; Erste Laubblätter entfaltet)
Schadorganismus/Zweck
Grüne Baumwollblattlaus (Aphis gossypii), Schwarze Bohnenblattlaus (Aphis fabae), Grünstreifige Kartoffelblattlaus (Macrosiphum euphorbiae), Grüne Pfirsichblattlaus (Myzus persicae), Zwiebelblattlaus (Myzus ascalonicus), Kleine Pflaumenblattlaus (Brachycaudus helichrysi), Buchenblattbaumlaus (Phyllaphis fagi)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 4, in der Kultur bzw. je Jahr: 4
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
max. 0,5 l/ha in 200 – 1.000 l Wasser/ha

Wartezeit in Tagen
-
Anwendungszeitpunkt
bei Befall bzw. ab Erreichen von Schadschwellen oder ab Warndiensthinweis

Baumschulgehölzpflanzen - Containerpflanzen, Substratkultur - Buchenblattbaumlaus (Phyllaphis fagi), Kleine Pflaumenblattlaus (Brachycaudus helichrysi), Grüne Pfirsichblattlaus (Myzus persicae), Grünstreifige Kartoffelblattlaus (Macrosiphum euphorbiae), Schwarze Bohnenblattlaus (Aphis fabae), Zwiebelblattlaus (Myzus ascalonicus) Anw.-Nr.: 4091/7

Status
Zulassung, bis 12.09.2026
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Baumschulgehölzpflanzen - Containerpflanzen, Substratkultur
Einsatzgebiet
Zierpflanzenbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 11 (1. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet; Erste Laubblätter entfaltet)
Schadorganismus/Zweck
Buchenblattbaumlaus (Phyllaphis fagi), Kleine Pflaumenblattlaus (Brachycaudus helichrysi), Grüne Pfirsichblattlaus (Myzus persicae), Grünstreifige Kartoffelblattlaus (Macrosiphum euphorbiae), Schwarze Bohnenblattlaus (Aphis fabae), Zwiebelblattlaus (Myzus ascalonicus)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 4, in der Kultur bzw. je Jahr: 4
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
max. 0,5 l/ha in 250 – 1.200 l Wasser/ha


Wartezeit in Tagen
-
Anwendungszeitpunkt
bei Befall bzw. ab Erreichen von Schadschwellen oder ab Warndiensthinweis

Blumenzwiebel - Substratkultur, Blumenknollen Substratkultur - Schwarze Bohnenblattlaus (Aphis fabae) Anw.-Nr.: 4091/17

Status
Zulassung, bis 12.09.2026
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Blumenzwiebel - Substratkultur, Blumenknollen Substratkultur
Einsatzgebiet
Zierpflanzenbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
ab Stadium 11 (1. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet; Erste Laubblätter entfaltet)
Schadorganismus/Zweck
Schwarze Bohnenblattlaus (Aphis fabae)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 4, in der Kultur bzw. je Jahr: 4
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
0,5 l/ha in 500 – 1.000 l Wasser/ha
Wartezeit in Tagen
-
Anwendungszeitpunkt
bei Befall bzw. ab Erreichen von Schadschwellen

Blumenzwiebel, Blumenknollen - Schwarze Bohnenblattlaus (Aphis fabae) Anw.-Nr.: 4091/18

Status
Zulassung, bis 12.09.2026
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Blumenzwiebel, Blumenknollen
Einsatzgebiet
Zierpflanzenbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
ab Stadium 60 (Vereinzelt erste Blüten offen)
Schadorganismus/Zweck
Schwarze Bohnenblattlaus (Aphis fabae)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
0,5 l/ha in 500 – 1.000 l Wasser/ha
Wartezeit in Tagen
-
Anwendungszeitpunkt
bei Befall bzw. ab Erreichen von Schadschwellen

Zierpflanzenkulturen - Blühpflanzen, Schnittblumen, Substratkultur - Grünfleckige Kartoffelblattlaus (Aulacorthum solani), Schwarze Bohnenblattlaus (Aphis fabae), Grünstreifige Kartoffelblattlaus (Macrosiphum euphorbiae), Große Rosenblattlaus (Macrosiphum rosae), Grüne Pfirsichblattlaus (Myzus persicae), Zwiebelblattlaus (Myzus ascalonicus), Kleine Pflaumenblattlaus (Brachycaudus helichrysi) Anw.-Nr.: 4091/19

Status
Zulassung, bis 12.09.2026
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Zierpflanzenkulturen - Blühpflanzen, Schnittblumen, Substratkultur
Einsatzgebiet
Zierpflanzenbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
ab Stadium 11 (1. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet; Erste Laubblätter entfaltet)
Schadorganismus/Zweck
Grünfleckige Kartoffelblattlaus (Aulacorthum solani), Schwarze Bohnenblattlaus (Aphis fabae), Grünstreifige Kartoffelblattlaus (Macrosiphum euphorbiae), Große Rosenblattlaus (Macrosiphum rosae), Grüne Pfirsichblattlaus (Myzus persicae), Zwiebelblattlaus (Myzus ascalonicus), Kleine Pflaumenblattlaus (Brachycaudus helichrysi)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 4, in der Kultur bzw. je Jahr: 4
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
0,75 l/ha in 500 – 1.500 l Wasser/ha
Wartezeit in Tagen
-
Anwendungszeitpunkt
bei Befall bzw. ab Erreichen von Schadschwellen

Zierpflanzenkulturen - Mehrjährige Substratkultur - Weiße Fliegen (Mottenschildlaus) (Trialeurodes vaporariorum) Anw.-Nr.: 4091/20

Status
Zulassung, bis 12.09.2026
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Zierpflanzenkulturen - Mehrjährige Substratkultur
Einsatzgebiet
Zierpflanzenbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
ab Stadium 11 (1. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet; Erste Laubblätter entfaltet)
Schadorganismus/Zweck
Weiße Fliegen (Mottenschildlaus) (Trialeurodes vaporariorum)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 4, in der Kultur bzw. je Jahr: 4
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
0,75 l/ha in 500 – 1.000 l Wasser/ha
Wartezeit in Tagen
-
Anwendungszeitpunkt
bei Befall bzw. ab Erreichen von Schadschwellen

Zierpflanzenkulturen - Substratkultur - Grünfleckige Kartoffelblattlaus (Aulacorthum solani), Schwarze Bohnenblattlaus (Aphis fabae), Grünstreifige Kartoffelblattlaus (Macrosiphum euphorbiae), Große Rosenblattlaus (Macrosiphum rosae), Grüne Pfirsichblattlaus (Myzus persicae), Zwiebelblattlaus (Myzus ascalonicus), Kleine Pflaumenblattlaus (Brachycaudus helichrysi) Anw.-Nr.: 4091/21

Status
Zulassung, bis 12.09.2026
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Zierpflanzenkulturen - Substratkultur
Einsatzgebiet
Zierpflanzenbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
ab Stadium 11 (1. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet; Erste Laubblätter entfaltet)
Schadorganismus/Zweck
Grünfleckige Kartoffelblattlaus (Aulacorthum solani), Schwarze Bohnenblattlaus (Aphis fabae), Grünstreifige Kartoffelblattlaus (Macrosiphum euphorbiae), Große Rosenblattlaus (Macrosiphum rosae), Grüne Pfirsichblattlaus (Myzus persicae), Zwiebelblattlaus (Myzus ascalonicus), Kleine Pflaumenblattlaus (Brachycaudus helichrysi)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 4, in der Kultur bzw. je Jahr: 4
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
0,5 l/ha in 500 – 1.000 l Wasser/ha
Wartezeit in Tagen
-
Anwendungszeitpunkt
bei Befall bzw. ab Erreichen von Schadschwellen

Baumschulgehölzpflanzen - Substratkultur - Weiße Fliegen (Mottenschildlaus) (Trialeurodes vaporariorum), Weiße Fliege (Mottenschildlaus) (Bemisia tabaci), Grüne Baumwollblattlaus (Aphis gossypii) Anw.-Nr.: 4091/22

Status
Zulassung, bis 12.09.2026
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Baumschulgehölzpflanzen - Substratkultur
Einsatzgebiet
Zierpflanzenbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
ab Stadium 11 (1. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet; Erste Laubblätter entfaltet)
Schadorganismus/Zweck
Weiße Fliegen (Mottenschildlaus) (Trialeurodes vaporariorum), Weiße Fliege (Mottenschildlaus) (Bemisia tabaci), Grüne Baumwollblattlaus (Aphis gossypii)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 4, in der Kultur bzw. je Jahr: 4
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
0,75 l/ha in 250 – 1.000 l Wasser/ha
Wartezeit in Tagen
-
Anwendungszeitpunkt
bei Befall bzw. ab Erreichen von Schadschwellen

Baumschulgehölzpflanzen - Substratkultur - Grüne Pfirsichblattlaus (Myzus persicae), Zwiebelblattlaus (Myzus ascalonicus), Kleine Pflaumenblattlaus (Brachycaudus helichrysi), Schwarze Bohnenblattlaus (Aphis fabae), Grünstreifige Kartoffelblattlaus (Macrosiphum euphorbiae), Große Rosenblattlaus (Macrosiphum rosae), Buchenblattbaumlaus (Phyllaphis fagi) Anw.-Nr.: 4091/23

Status
Zulassung, bis 12.09.2026
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Baumschulgehölzpflanzen - Substratkultur
Einsatzgebiet
Zierpflanzenbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
ab Stadium 11 (1. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet; Erste Laubblätter entfaltet)
Schadorganismus/Zweck
Grüne Pfirsichblattlaus (Myzus persicae), Zwiebelblattlaus (Myzus ascalonicus), Kleine Pflaumenblattlaus (Brachycaudus helichrysi), Schwarze Bohnenblattlaus (Aphis fabae), Grünstreifige Kartoffelblattlaus (Macrosiphum euphorbiae), Große Rosenblattlaus (Macrosiphum rosae), Buchenblattbaumlaus (Phyllaphis fagi)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 4, in der Kultur bzw. je Jahr: 4
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
0,5 l/ha in 250 – 1.000 l Wasser/ha
Wartezeit in Tagen
-
Anwendungszeitpunkt
bei Befall bzw. ab Erreichen von Schadschwellen

Gemüsebau

Melanzani (Auberginen) - Substratkultur, Tomaten - Substratkultur, Paprika - Substratkultur - Weiße Fliege (Mottenschildlaus) (Trialeurodes vaporariorum), Weiße Fliege (Mottenschildlaus) (Bemisia tabaci), Grüne Baumwollblattlaus (Aphis gossypii) Anw.-Nr.: 4091/13

Status
Zulassung, bis 12.09.2026
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Melanzani (Auberginen) - Substratkultur, Tomaten - Substratkultur, Paprika - Substratkultur
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 12 (2. Laubblatt am Hauptspross entfaltet) bis Stadium 89 (Vollreife: Früchte haben art-/sortentypische Fruchtausfärbung erreicht)
Schadorganismus/Zweck
Weiße Fliege (Mottenschildlaus) (Trialeurodes vaporariorum), Weiße Fliege (Mottenschildlaus) (Bemisia tabaci), Grüne Baumwollblattlaus (Aphis gossypii)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
0,56 l/ha (0,28 l/ha/m Pflanzenhöhe) in 750 l Wasser/ha
Wartezeit in Tagen
3
Anwendungszeitpunkt
bei Befall bzw. ab Erreichen von Schadschwellen

Melanzani (Auberginen) - Substratkultur, Tomaten - Substratkultur, Paprika - Substratkultur - Grüne Pfirsichblattlaus (Myzus persicae), Grünstreifige Kartoffelblattlaus (Macrosiphum euphorbiae) Anw.-Nr.: 4091/14

Status
Zulassung, bis 12.09.2026
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Melanzani (Auberginen) - Substratkultur, Tomaten - Substratkultur, Paprika - Substratkultur
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 12 (2. Laubblatt am Hauptspross entfaltet) bis Stadium 89 (Vollreife: Früchte haben art-/sortentypische Fruchtausfärbung erreicht)
Schadorganismus/Zweck
Grüne Pfirsichblattlaus (Myzus persicae), Grünstreifige Kartoffelblattlaus (Macrosiphum euphorbiae)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
0,45 l/ha (Pflanzenhöhe bis 2 m) (0,225 l/ha/m Pflanzenhöhe) in 750 l Wasser/ha
Wartezeit in Tagen
3
Anwendungszeitpunkt
bei Befall bzw. ab Erreichen von Schadschwellen

Gurke - Substratkultur, Zucchini - Substratkultur, Wassermelonen - Substratkultur - Weiße Fliegen (Mottenschildlaus) (Trialeurodes vaporariorum), Weiße Fliege (Mottenschildlaus) (Bemisia tabaci), Grüne Baumwollblattlaus (Aphis gossypii) Anw.-Nr.: 4091/15

Status
Zulassung, bis 12.09.2026
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Gurke - Substratkultur, Zucchini - Substratkultur, Wassermelonen - Substratkultur
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 12 (2. Laubblatt am Hauptspross entfaltet) bis Stadium 89 (Vollreife: Früchte haben art-/sortentypische Fruchtausfärbung erreicht)
Schadorganismus/Zweck
Weiße Fliegen (Mottenschildlaus) (Trialeurodes vaporariorum), Weiße Fliege (Mottenschildlaus) (Bemisia tabaci), Grüne Baumwollblattlaus (Aphis gossypii)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
0,56 l/ha (0,28 l/ha/m Pflanzenhöhe) in 750 l Wasser/ha
Wartezeit in Tagen
3
Anwendungszeitpunkt
bei Befall bzw. ab Erreichen von Schadschwellen

Gurke - Substratkultur, Zucchini - Substratkultur, Wassermelonen - Substratkultur - Grüne Pfirsichblattlaus (Myzus persicae), Grünstreifige Kartoffelblattlaus (Macrosiphum euphorbiae) Anw.-Nr.: 4091/16

Status
Zulassung, bis 12.09.2026
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Gurke - Substratkultur, Zucchini - Substratkultur, Wassermelonen - Substratkultur
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 12 (2. Laubblatt am Hauptspross entfaltet) bis Stadium 89 (Vollreife: Früchte haben art-/sortentypische Fruchtausfärbung erreicht)
Schadorganismus/Zweck
Grüne Pfirsichblattlaus (Myzus persicae), Grünstreifige Kartoffelblattlaus (Macrosiphum euphorbiae)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
0,45 l/ha (0,225 l/ha/m Pflanzenhöhe) in 750 l Wasser/ha
Wartezeit in Tagen
3
Anwendungszeitpunkt
bei Befall bzw. ab Erreichen von Schadschwellen

Anwenderschutz/GHS und Kennzeichnungsauflagen Umwelt

Anwenderschutz/GHS

  • GHS07
  • GHS08
  • GHS09

Signalwort: Achtung

Abbauprodukte können ins Grundwasser gelangen.:

Das Mittel darf an blühenden Pflanzen und an Pflanzen, die von Bienen beflogen werden, nicht in Mischung mit Fungiziden aus der Gruppe der Ergosterol-Biosynthese-Hemmer angewendet werden. Mischungen des Mittels mit Ergosterol-Biosynthese-Hemmern müssen so angewendet werden, dass blühende Pflanzen nicht mitgetroffen werden.:

Eine nicht bestimmungsgemäße Freisetzung in die Umwelt vermeiden.:

EUH401: Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt die Gebrauchsanleitung einhalten.

Für Kinder und Haustiere unerreichbar aufbewahren.:

H317: Kann allergische Hautreaktionen verursachen.

H319: Verursacht schwere Augenreizung.

H332: Gesundheitsschädlich bei Einatmen.

H373: Kann die Organe schädigen (alle betroffenen Organe nennen, sofern bekannt) bei längerer oder wiederholter Exposition (Expositionsweg angeben, wenn schlüssig belegt ist, dass diese Gefahr bei keinem anderen Expositionsweg besteht).

H410: Sehr giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung.

Jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel vermeiden. Missbrauch kann zu Gesundheitsschäden führen.:

Originalverpackung oder entleerte Behälter nicht zu anderen Zwecken verwenden.:

P101: Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten.

P102: Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

P260: Staub/Rauch/Gas/Nebel/Dampf/Aerosol nicht einatmen.

P261: Einatmen von Staub / Rauch / Gas / Nebel / Dampf / Aerosol vermeiden.

P264: Nach Gebrauch Hände gründlich waschen.

P270: Bei Gebrauch nicht essen, trinken oder rauchen.

P280: Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen.

P305+P351+P338: BEI BERÜHRUNG MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.

P312: Bei Unwohlsein Giftinformationszentrum/ Arzt anrufen.

P314: Bei Unwohlsein ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen.

P333+P313: Bei Hautreizung oder -ausschlag: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen.

P337+P313: Bei anhaltender Augenreizung: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen.

P362 + P364: Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.

P391: Verschüttete Mengen aufnehmen.

P501: Inhalt/ Behälter einer ordnungsgemäßen Entsorgung zuführen.

SP1: Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen. (Ausbringungsgeräte nicht in unmittelbarer Nähe von Oberflächengewässern reinigen/indirekte Einträge über Hof- und Straßenabläufe verhindern.)

SPe 4: Zum Schutz von Gewässerorganismen bzw. Nichtzielpflanzen nicht auf versiegelten Oberflächen wie Asphalt, Beton, Kopfsteinpflaster (Gleisanlagen) bzw. in anderen Fällen, die in hohes Abschwemmungsrisiko bergen, ausbringen.

Vergiftungsnotruf: 01 / 406 43 43:

Vorsicht, Pflanzenschutzmittel!: