A-Z

Pflanzenschutzmittel / Fungizid / CupraVIT®

Cosan Super® Kolloid-Netzschwefel Debut®

CupraVIT®

Spritzmittel gegen pilzliche und bakterielle Schaderreger an Kartoffeln, Hopfen, Weinreben, Kernobst, Steinobst, Gemüse und Zierpflanzen.

Fungizid
CupraVIT®
Formulierung
Suspensionskonzentrat
Wirkstoff
  • 383 g/l Kupferhydroxid
Artikelnummer Verpackungsgröße Paletteneinheit
85838636 2 x 5 l PE-Kanister 136
Wichtiger Hinweis für Pflanzenschutzmittel und Biozide

Für Pflanzenschutzmittel: „Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen“

Für Biozide: „Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.“

Zulassungsauflagen

Ackerbau

Kraut- und KnollenfäuleAnw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Kartoffel
Einsatzgebiet
Ackerbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 37 (70% der Pflanzen benachbarter Reihen berühren sich) bis Stadium 91 (Beginn der Laubblattvergilbung bzw. Laubblattaufhellung)
Schadorganismus/Zweck
Kraut- und Knollenfäule
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 6, in der Kultur bzw. je Jahr: 6
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 2 l/ha
Wasseraufwandmenge: 200-400 l/ha
Wartezeit in Tagen
14 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis

Schwarzbeinigkeit [Erwinia carotovora] nur zur Befallsminderung Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Kartoffeln (Pflanzgutbehandlung)
Einsatzgebiet
Ackerbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Bis Stadium 3 (Ende der Keimruhe: Keime 2-3 mm)
Schadorganismus/Zweck
Schwarzbeinigkeit [Erwinia carotovora] nur zur Befallsminderung
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungstechnik
Pflanzgutbehandlung
Aufwand
Aufwandmenge: 14 ml/dt
Wasseraufwandmenge: 100 l/ha
Anwendungszeitpunkt
Unmittelbar vor oder beim Legen der Kartoffeln

Gemüsebau

Laubkrankheit [Stemphylium botryosum]Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Spargel
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 31 (10% des arttypischen max. Längen- bzw. Rosettenwachstums erreicht;, 1-Knoten-Stadium) bis Stadium 93 (Beginn der Blattverfärbung oder des Blattfalles)
Schadorganismus/Zweck
Laubkrankheit [Stemphylium botryosum]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 6, in der Kultur bzw. je Jahr: 6
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 2 l/ha
Wasseraufwandmenge: 800-1000 l/ha
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis

Falscher Mehltau [Pseudoperonospora cubensis]Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Gurke
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 13 (3. Laubblatt am Hauptspross entfaltet) bis Stadium 79 (9 oder mehr Früchte am Hauptspross haben art-/sortentypische Größe und Form erreicht)
Schadorganismus/Zweck
Falscher Mehltau [Pseudoperonospora cubensis]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 4, in der Kultur bzw. je Jahr: 4
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge:  3,1 l/ha
Wasseraufwandmenge: 600 l/ha
Wartezeit in Tagen
3 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis

Möhrenschwärze [Alternaria dauci] zur Befallsminderung , Echter Mehltau [Erysiphe heraclei] zur BefallsminderungAnw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Karotten
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 13 (3. Laubblatt entfaltet) bis Stadium 47 (70% des zu erwartenden Rüben-, Wurzel- bzw. Knollendurchmessers erreicht)
Schadorganismus/Zweck
Möhrenschwärze [Alternaria dauci] zur Befallsminderung , Echter Mehltau [Erysiphe heraclei] zur Befallsminderung
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 6, in der Kultur bzw. je Jahr: 6
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge:  2,0 l/ha
Wasseraufwandmenge: 400-600 l/ha
Wartezeit in Tagen
14 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis

Falscher Mehltau [Peronospora destructor]Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Speisezwiebel
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 13 [3. Laubblatt (größer 3 cm) deutlich sichtbar] bis Stadium 48 (Bei 50% der Pflanzen Schlotten geknickt)
Schadorganismus/Zweck
Falscher Mehltau [Peronospora destructor]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 6, in der Kultur bzw. je Jahr: 6
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge:  2,0 l/ha
Wasseraufwandmenge: 400-600 l/ha
Wartezeit in Tagen
3 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis

Falscher Mehltau [Peronospora destructor]Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Schalotten Nutzung als Trockenzwiebel , Knoblauch Nutzung als Trockenzwiebel , Perlzwiebel Nutzung als Trockenzwiebel
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 13 [3. Laubblatt (größer als 3cm) deutlich sichtbar]
Schadorganismus/Zweck
Falscher Mehltau [Peronospora destructor]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 6, in der Kultur bzw. je Jahr: 6
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Wasseraufwandmenge: 400 - 600 l/ha
Wartezeit in Tagen
3 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr bzw. bei Warndiensthinweis

Blattfleckenkrankheit [Septoria apiicola] nur zur Befallsminderung Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Knollensellerie
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 41 [Beginn des Dickenwachstums der Rübe, Wurzel bzw. Knolle (Durchmesser größer als 0,5 cm)]
Schadorganismus/Zweck
Blattfleckenkrankheit [Septoria apiicola] nur zur Befallsminderung
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 6, in der Kultur bzw. je Jahr: 6
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Wasseraufwandmenge: 600 l/ha
Wartezeit in Tagen
14 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr bzw. bei Warndiensthinweis

Kraut- und Braunfäule [Phytophthora infestans] nur zur Befallsminderung Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Tomaten
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 51 [1. Blütenstand sichtbar (1. Knospe einzeln stehend)]
Schadorganismus/Zweck
Kraut- und Braunfäule [Phytophthora infestans] nur zur Befallsminderung
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 2,0 l/ha (Pflanzenhöhe bis 50 cm); 3 l/ha (Pflanzenhöhe 50 bis 125 cm); 4 l/ha (Pflanzenhöhe über 125 cm)
Wasseraufwandmenge: 600 l/ha (Pflanzenhöhe bis 50 cm);  900 l/ha (Pflanzenhöhe 50 bis 125 cm); 1200 l/ha (Pflanzenhöhe über 125 cm)
Wartezeit in Tagen
7 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr

Blattfleckenkrankheit [Septoria lycopersici] nur zur Befallsminderung Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Tomaten
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 51 [1. Blütenstand sichtbar (1. Knospe einzeln stehend)]
Schadorganismus/Zweck
Blattfleckenkrankheit [Septoria lycopersici] nur zur Befallsminderung
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 2,0 l/ha (Pflanzenhöhe bis 50 cm); 3 l/ha (Pflanzenhöhe 50 bis 125 cm); 4 l/ha (Pflanzenhöhe über 125 cm)
Wasseraufwandmenge: 600 l/ha (Pflanzenhöhe bis 50 cm);  900 l/ha (Pflanzenhöhe 50 bis 125 cm); 1200 l/ha (Pflanzenhöhe über 125 cm)
Wartezeit in Tagen
7 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr

Dürrfleckenkrankheit [Alternaria solani] nur zur Befallsminderung Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Tomaten
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 51 [1. Blütenstand sichtbar (1. Knospe einzeln stehend)]
Schadorganismus/Zweck
Dürrfleckenkrankheit [Alternaria solani] nur zur Befallsminderung
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 2,0 l/ha (Pflanzenhöhe bis 50 cm); 3 l/ha (Pflanzenhöhe 50 bis 125 cm); 4 l/ha (Pflanzenhöhe über 125 cm)
Wasseraufwandmenge: 600 l/ha (Pflanzenhöhe bis 50 cm);  900 l/ha (Pflanzenhöhe 50 bis 125 cm); 1200 l/ha (Pflanzenhöhe über 125 cm)
Wartezeit in Tagen
7 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr

Pilzliche Blattfleckenerreger [] nur zur Befallsminderung , Falscher Mehltau [Pseudoperonospora cubensis] nur zur Befallsminderung Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Patisson mit genießbarer Schale , Zucchini mit genießbarer Schale
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 15 (5. Laubblatt am Hauptsproß entfaltet)
Schadorganismus/Zweck
Pilzliche Blattfleckenerreger [] nur zur Befallsminderung , Falscher Mehltau [Pseudoperonospora cubensis] nur zur Befallsminderung
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 4, in der Kultur bzw. je Jahr: 4
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 3,0 l/ha
Wasseraufwandmenge: 600 l/ha
Wartezeit in Tagen
3 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

Pilzliche Blattfleckenerreger [] nur zur Befallsminderung , Falscher Mehltau [Pseudoperonospora cubensis] nur zur Befallsminderung Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Flaschenkürbis mit genießbarer Schale , Moschuskürbis mit genießbarer Schale , Riesenkürbis mit genießbarer Schale , Garten-Kürbis mit genießbarer Schale
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 15 (5. Laubblatt am Hauptsproß entfaltet)
Schadorganismus/Zweck
Pilzliche Blattfleckenerreger [] nur zur Befallsminderung , Falscher Mehltau [Pseudoperonospora cubensis] nur zur Befallsminderung
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 4, in der Kultur bzw. je Jahr: 4
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 3,0 l/ha
Wasseraufwandmenge: 600 l/ha
Wartezeit in Tagen
3 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

Falscher Mehltau [Bremia lactucae]Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Salat-Arten
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 13 (3. Laubblatt entfaltet)
Schadorganismus/Zweck
Falscher Mehltau [Bremia lactucae]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 4, in der Kultur bzw. je Jahr: 6
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Wasseraufwandmenge: 400-600 l/ha
Wartezeit in Tagen
7 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis

Falscher Mehltau [Bremia lactucae]Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Salat-Arten Jungpflanzenanzucht
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 13 (3. Laubblatt entfaltet)
Schadorganismus/Zweck
Falscher Mehltau [Bremia lactucae]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 6
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Wasseraufwandmenge: 400-600 l/ha
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr

Falscher Mehltau [Peronosporaceae]Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Spinat und verwandte Arten
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 13 (3. Laubblatt entfaltet)
Schadorganismus/Zweck
Falscher Mehltau [Peronosporaceae]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 6, in der Kultur bzw. je Jahr: 6
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Wasseraufwandmenge: 400-600 l/ha
Wartezeit in Tagen
14 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis

Kohlschwärze [Alternaria brassicae]Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Weißkraut, Rotkraut, Spitzkraut, Kohlsprossen, Kohl
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 13 (3. Laubblatt entfaltet)
Schadorganismus/Zweck
Kohlschwärze [Alternaria brassicae]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 4, in der Kultur bzw. je Jahr: 6
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Wasseraufwandmenge: 400-600 l/ha
Wartezeit in Tagen
7 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis

Kohlschwärze [Alternaria brassicae]Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Weißkraut Jungpfanzenanzucht , Rotkraut Jungpfanzenanzucht , Spitzkraut Jungpfanzenanzucht , Kohlsprossen Jungpfanzenanzucht , Kohl
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 13 (3. Laubblatt entfaltet)
Schadorganismus/Zweck
Kohlschwärze [Alternaria brassicae]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 6
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 2,0 l/ha
Wasseraufwandmenge: 400-600 l/ha
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr

Weißer Rost (ALBUCA, Albugo candida), Falscher Mehltau (PEROPA, Hyaloperonospora parasitica)Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Kren
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 13 (3. Laubblatt entfaltet) bis Stadium 47 (70% des zu erwartenden Rüben-, Wurzel- bzw. Knollendurchmessers erreicht)
Schadorganismus/Zweck
Weißer Rost (ALBUCA, Albugo candida), Falscher Mehltau (PEROPA, Hyaloperonospora parasitica)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 6, in der Kultur bzw. je Jahr: 6
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 2 l/ha
Wasseraufwandmenge: 400 l/ha
Wartezeit in Tagen
14 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis

Hopfenbau

Hopfenperonospora [Pseudoperonospora humuli] Sekundärinfektion Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Hopfen
Einsatzgebiet
Hopfenbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 37 (70% der Gerüsthöhe erreicht) bis Stadium 89 (Pflückreife: "Dolden" geschlossen; Lupulin goldgelb gefärbt; Aroma ausgeprägt)
Schadorganismus/Zweck
Hopfenperonospora [Pseudoperonospora humuli] Sekundärinfektion
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen oder sprühen
Aufwand
Aufwandmenge:  max. 5,4 l/ha
Wasseraufwandmenge: 3000 l/ha (Berechnungsbasis)
Wartezeit in Tagen
7 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis

Obstbau

Schorf [Venturia spp.]Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Kernobst
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Bis Stadium 59 (Ballonstadium: Mehrzahl der Blüten im Ballonstadium)
Schadorganismus/Zweck
Schorf [Venturia spp.]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 8, in der Kultur bzw. je Jahr: 8
Anwendungstechnik
Spritzen oder sprühen
Aufwand
Aufwandmenge:  max. 1,5 l/ha
Vor der Blüte von 0.5 l/ha abfallend auf 0.25 l/ha und je m Kronenhöhe.
Wasseraufwandmenge: max. 500 l/ha/m Kronenhöhe
Wartezeit in Tagen
14 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis

Schorf [Venturia spp.]Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Kernobst
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 74 (Fruchtdurchmesser bis 40 mm; Frucht steht aufrecht; T-Stadium: Fruchtunterseite und Stiel bilden ein T)
Schadorganismus/Zweck
Schorf [Venturia spp.]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 8
Anwendungstechnik
Spritzen oder sprühen
Aufwand

Aufwandmenge:  max. 1,5 l/ha
Ab Stadium 74 von 0.25 l/ha ansteigend auf 0.5 l/ha und je m Kronenhöhe
Wasseraufwandmenge: max. 500 l/ha/m Kronenhöhe

Wartezeit in Tagen
14 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis

Pilzliche Blattfleckenerreger Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Steinobst
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Bis Stadium 59 (Ballonstadium: Mehrzahl der Blüten im Ballonstadium)
Schadorganismus/Zweck
Pilzliche Blattfleckenerreger
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen oder sprühen
Aufwand

Aufwandmenge:  1,4 l/ha/m Kronenhöhe
max. 4,2l/ha/m Kronenhöhe
Wasseraufwandmenge: max. 500 l/ha/m Kronenhöhe

Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis

Pilzliche Blattfleckenerreger Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Steinobst
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Nach der Ernte
Schadorganismus/Zweck
Pilzliche Blattfleckenerreger
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen oder sprühen
Aufwand

Aufwandmenge:  1,4 l/ha/m Kronenhöhe, max. 4,2l/ha/m Kronenhöhe
Wasseraufwandmenge: max. 500 l/ha/m Kronenhöhe

Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis

Obstbaumkrebs [Nectria galligena] nur zur Befallsminderung Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Kernobst
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Nach der Ernte
Schadorganismus/Zweck
Obstbaumkrebs [Nectria galligena] nur zur Befallsminderung
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen oder sprühen
Aufwand
Aufwandmenge: 1 l/ha/m Kronenhöhe; max. 3 l/ha
Wasseraufwandmenge: max. 500 l/ha/m Kronenhöhe
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn

Eckige Blattfleckenkrankheit [Xanthomonas fragariae]Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland, Unter Glas
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Erdbeeren
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Nach der Ernte, Stadium 91 (Beginn der Bildung von Seitentrieben) bis Stadium 97 (Alte Laubblätter abgestorben)
Schadorganismus/Zweck
Eckige Blattfleckenkrankheit [Xanthomonas fragariae]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 7, in der Kultur bzw. je Jahr: 7
Anwendungstechnik
Spritzen als Reihenbehandlung
Aufwand
Aufwandmenge: 1,8 l/ha
Wasseraufwandmenge: 1000-2000 l/ha
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

Blattfallkrankheit [Drepanopeziza ribis]Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland, Unter Glas
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Johannisbeerartiges Beerenobst
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Nach der Ernte, Bis vor der Blüte, Stadium 91 (Wachstum abgeschlossen; Terminalknospe ausgereift;Laubblätter noch grün bis Stadium 59 (Alle Blütenknospen sind durch Streckung der Traubenachse freigelegt)
Schadorganismus/Zweck
Blattfallkrankheit [Drepanopeziza ribis]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 4,0 l/ha
Wasseraufwandmenge: 500-1000 l/ha
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

Säulenrost [Cronartium ribicola]Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland, Unter Glas
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Johannisbeerartiges Beerenobst
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Nach der Ernte, bis vor der Blüte, Stadium 91 (Wachstum abgeschlossen; Terminalknospe ausgereift;Laubblätter noch grün bis Stadium 59 (Alle Blütenknospen sind durch Streckung der Traubenachse freigelegt)
Schadorganismus/Zweck
Säulenrost [Cronartium ribicola]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen oder sprühen
Aufwand
Aufwandmenge: 4,0 l/ha
Wasseraufwandmenge: 500-1000 l/ha
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

Triebsterben [Godronia cassandrae]Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland, Unter Glas
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Heidelbeeren
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Nach der Ernte, Bis vor der Blüte, Stadium 91 ( Wachstum abgeschlossen; Terminalknospe ausgereift; Laubblätter noch grün) bis Stadium 59 (Erste Blütenblätter sichtbar, Blüten noch geschlossen)
Schadorganismus/Zweck
Triebsterben [Godronia cassandrae]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen oder sprühen
Aufwand
Aufwandmenge: 4,0 l/ha
Wasseraufwandmenge: 500-1000 l/ha
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

Triebsterben [Godronia cassandrae]Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland, Unter Glas
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Heidelbeeren
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Nach der Ernte, Bis vor der Blüte, Stadium 91 ( Wachstum abgeschlossen; Terminalknospe ausgereift; Laubblätter noch grün) bis Stadium 59 (Erste Blütenblätter sichtbar, Blüten noch geschlossen)
Schadorganismus/Zweck
Triebsterben [Godronia cassandrae]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen oder sprühen
Aufwand
Aufwandmenge: 4,0 l/ha
Wasseraufwandmenge: 500-1000 l/ha
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

Rutensterben [Didymella applanata], Brennfleckenkrankheit [Elsinoe veneta]Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland, Unter Glas
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Himbeeren
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Nach der Ernte, Bis vor der Blüte, Stadium 91 (Triebwachstum abgeschlossen, Laub aber noch grün) bis Stadium 59 [Blütenblätter (weiss) sichtbar, Blüte noch geschlossen (Stadium sehr kurz)]
Schadorganismus/Zweck
Rutensterben [Didymella applanata], Brennfleckenkrankheit [Elsinoe veneta]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen oder sprühen
Aufwand
Aufwandmenge: 4,0 l/ha
Wasseraufwandmenge: 500-1000 l/ha
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

Rankenkrankheit [Septocyta ruborum]Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland, Unter Glas
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Brombeeren
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Nach der Ernte, Bis vor der Blüte, Stadium 91 (Triebwachstum abgeschlossen, Laub aber noch grün) bis Stadium 59 [Blütenblätter (weiss) sichtbar, Blüte noch geschlossen (Stadium sehr kurz)]
Schadorganismus/Zweck
Rankenkrankheit [Septocyta ruborum]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen oder sprühen
Aufwand
Aufwandmenge: 4,0 l/ha
Wasseraufwandmenge: 500-1000 l/ha
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

Ast- u. Baumsterben [Leucostoma persoonii] nur zur Befallsminderung Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Steinobst
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 91 (Triebwachstum abgeschlossen; Laubblätter noch grün) bis Stadium 59 (Ballonstadium: Mehrzahl der Blüten im Ballonstadium)
Schadorganismus/Zweck
Ast- u. Baumsterben [Leucostoma persoonii] nur zur Befallsminderung
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen oder sprühen
Aufwand
Aufwandmenge: 1,4 l/ha/m Kronenhöhe; max. 4.2 l/ha
Wasseraufwandmenge: max. 500 l/ha/m Kronenhöhe
Anwendungszeitpunkt
Nach der Ernte, Bis vor der Blüte

Bakterienbrand [Pseudomonas syringae]Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Steinobst
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Bakterienbrand [Pseudomonas syringae]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen oder sprühen
Aufwand
Aufwandmenge: 1,4 l/ha/m Kronenhöhe; max. 4.2 l/ha
Wasseraufwandmenge: max. 500 l/ha/m Kronenhöhe
Anwendungszeitpunkt
Vor der Blüte, Bis Stadium 59 (Ballonstadium: Mehrzahl der Blüten im Ballonstadium)

Bakterienbrand [Pseudomonas syringae]Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Steinobst
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Bakterienbrand [Pseudomonas syringae]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen oder sprühen
Aufwand
Aufwandmenge: 1,4 l/ha/m Kronenhöhe; max. 4.2 l/ha
Wasseraufwandmenge: max. 500 l/ha/m Kronenhöhe
Anwendungszeitpunkt
Nach der Ernte

Pfirsichkräuselkrankheit [Taphrina deformans]Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Marillen, Pfirsiche
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Pfirsichkräuselkrankheit [Taphrina deformans]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen oder sprühen
Aufwand
Aufwandmenge: 1,4 l/ha/m Kronenhöhe; max. 4.2 l/ha
Wasseraufwandmenge: max. 500 l/ha/m Kronenhöhe
Anwendungszeitpunkt
Stadium 00 (Vegetationsruhe: spitzere Blatt- und dickere Blütenstandsknospen sind geschlossen und mit dunkelbraunen Knospenschuppen bedeckt) bis Stadium 59 (Ballonstadium: Mehrzahl der Blüten im Ballonstadium)

Pfirsichkräuselkrankheit [Taphrina deformans]Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Pflaumen (Zwetschken)
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Pfirsichkräuselkrankheit [Taphrina deformans]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen oder sprühen
Aufwand
Aufwandmenge: 1,4 l/ha/m Kronenhöhe; max. 4.2 l/ha
Wasseraufwandmenge: max. 500 l/ha/m Kronenhöhe
Anwendungszeitpunkt
Stadium 00 (Vegetationsruhe: spitzere Blatt- und dickere Blütenstandsknospen sind geschlossen und mit dunkelbraunen Knospenschuppen bedeckt) bis Stadium 59 (Ballonstadium: Mehrzahl der Blüten im Ballonstadium)

Feuerbrand [Erwinia amylovora] zur Minderung des Infektionspotentials Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Kernobst
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 61 (Beginn der Blüte: etwa 10% der Blüten geöffnet) bis Stadium 74 (Fruchtdurchmesser bis 40 mm; Frucht steht aufrecht; T-Stadiu: Fruchtunterseite und Stiel bilden ein T)
Schadorganismus/Zweck
Feuerbrand [Erwinia amylovora] zur Minderung des Infektionspotentials
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen oder sprühen
Aufwand
Aufwandmenge: 0,25 l/ha/m Kronenhöhe; max. 0,75 l/ha
Wasseraufwandmenge: max. 500 l/ha/m Kronenhöhe
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis

Kragenfäule [Phytophthora cactorum] nur zur Befallsminderung Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Kernobst
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Kragenfäule [Phytophthora cactorum] nur zur Befallsminderung
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Streichen oder spritzen zur gezielten Behandlung im gefährdeten Stammbereich
Aufwand
Aufwandmenge: 4,0 l/ha
Wasseraufwandmenge: max. 500 l/ha
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr

Bakterienbrand [Xanthomonas juglandis]Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Walnüsse Junganlagen
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 01 (Beginn des Knospenschwellens) bis Stadium 87 [Verringerung der Fruchtfestigkeit (bei fleischigen Früchten)]
Schadorganismus/Zweck
Bakterienbrand [Xanthomonas juglandis]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen oder sprühen
Aufwand
Aufwandmenge: 1,4 l/ha/m Kronenhöhe; max. 4.2 l/ha
Wasseraufwandmenge: max. 500 l/ha/m Kronenhöhe
Wartezeit in Tagen
14 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis

Weinbau

Falscher Mehltau [Plasmopara viticola]Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Weinreben Nutzung als Tafel- und Keltertraube
Einsatzgebiet
Weinbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 11 (1. Laubblatt entfaltet und vom Trieb abgespreizt), bis Stadium 81 [Beginn der Reife, Beeren beginnen hell zu werden (bzw. beginnen sich zu verfärben)]
Schadorganismus/Zweck
Falscher Mehltau [Plasmopara viticola]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 7, in der Kultur bzw. je Jahr: 7
Anwendungstechnik
Spritzen oder sprühen
Aufwand

Aufwandmenge:  max. 1,6l/ha
Wasseraufwandmenge: 1000 l/ha (Berechnungsbasis)

Wartezeit in Tagen
21 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis

Zierpflanzenbau

Bakterielle Blattfleckenerreger Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Zierpflanzen
Einsatzgebiet
Zierpflanzenbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 31 (10% des arttypischen max. Längen- bzw. Rosettenwachstums erreicht; 1-Knoten-Stadium), Bis Stadium 91 (Holz- bzw. Triebwachstum abgeschlossen, Laub aber noch grün)
Schadorganismus/Zweck
Bakterielle Blattfleckenerreger
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 6 (Pflanzenhöhe bis 50 cm), in der Kultur bzw. je Jahr: 6 (Pflanzenhöhe bis 50 cm)
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 2.0 l/ha (Pflanzenhöhe bis 50 cm);  2.4 l/ha (Pflanzenhöhe 50 bis 125 cm);  3.0 l/ha (Pflanzenhöhe über 125 cm)
Wasseraufwandmenge: 1000 - 1500 l/ha

Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis

Pilzliche Blattfleckenerreger Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr: 3405-901/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Zierpflanzen
Einsatzgebiet
Zierpflanzenbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 12 (2. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet)
Schadorganismus/Zweck
Pilzliche Blattfleckenerreger
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 4, in der Kultur bzw. je Jahr: 4
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 3 l/ha (Pflanzenhöhe 50 bis 125 cm); 2 l/ha (Pflanzenhöhe bis 50 cm)
Wasseraufwandmenge: 1000 l/ha (Pflanzenhöhe bis 50 cm); 1500 l/ha (Pflanzenhöhe 50 bis 125 cm)
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr

Anwenderschutz/GHS

  • GHS07
  • GHS09

Signalwort: Achtung

Bei Nachfolgearbeiten auf/in behandelten Flächen/Kulturen sind Schutzkleidung und Schutzhandschuhe zu tragen.:

Eine nicht bestimmungsgemäße Freisetzung in die Umwelt vermeiden.:

EUH401: Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten.

Für Kinder und Haustiere unerreichbar aufbewahren.:

H319: Verursacht schwere Augenreizung.

H332: Gesundheitsschädlich beim Einatmen.

H410: Sehr giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung.

Jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel vermeiden.:

Missbrauch kann zu Gesundheitsschäden führen.:

Originalverpackungen oder entleerte Behälter nicht zu anderen Zwecken verwenden.:

P101: Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten.

P102: Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

P261: Einatmen von Staub / Rauch / Gas / Nebel / Dampf / Aerosol vermeiden.

P270: Bei Gebrauch nicht essen, trinken oder rauchen.

P271: Nur im Freien oder in gut belüfteten Räumen verwenden.

P280: Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen.

P301+312: BEI VERSCHLUCKEN: Bei Unwohlsein GIFTINFORMATIONSZENTRUM oder Arzt anrufen.

P304+P340: BEI EINATMEN: Die betroffene Person an die frische Luft bringen und in einer Position ruhigstellen, in der sie leicht atmet.

P305+P351+P338: BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.

P337+P313: Bei anhaltender Augenreizung: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen.

P391: Verschüttete Mengen aufnehmen

P501: Inhalt/ Behälter einer ordnungsgemäßen Entsorgung zuführen.

Sehr giftig für Regenwürmer:

Vergiftungsnotruf: 01 / 406 43 43:

Vorsicht, Pflanzenschutzmittel!:

Wirksamkeiten werden geladen.