A-Z

Pflanzenschutzmittel / Fungizid / Flint®

Fandango® Flint® Max

Flint®

Spritzmittel gegen pilzliche Krankheiten in Hopfen, Kern- und Steinobst, Erdbeeren, Beerenobst, Holunder, Gemüsebau und Weinbau.

Fungizid
Flint®
  • Umfangreiche und ausgezeichnete Breitenwirkung als neuer Vertreter der Strobiluringruppe
  • Lange Wirkungsdauer mit hoher Wirkkonstanz
  • Herausragende Wirkungssicherheit gegen Schorf, Mehltau und Lagerkrankheiten
  • Sehr gute Pflanzenverträglichkeit in allen Sorten, auch in der empfindlichen Blütephase
Formulierung
Wasserdispergierbares Granulat
Wirkstoff
  • 500 g/kg Trifloxystrobin ((50 %))
Artikelnummer Verpackungsgröße Paletteneinheit
79300603 20 x 500 g Karton 1280
Wichtiger Hinweis für Pflanzenschutzmittel und Biozide

Für Pflanzenschutzmittel: „Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen“

Für Biozide: „Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.“

Zulassungsauflagen

Weinbau

Echter Mehltau (Oidium) (Uncinula necator)Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Weinreben, Nutzung als Tafel- und Keltertraube
Einsatzgebiet
Weinbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Echter Mehltau (Oidium) (Uncinula necator)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen oder Sprühen
Aufwand

Aufwandmenge: max. 0,24 kg/ha (0,015%)

Wasseraufwandmenge: 1000 l/ha (Berechnungsbasis)


In Abhängigkeit von der Bestandsdichte und dem Entwicklungsstadium der Kulturpflanze werden folgende Aufwandmengen festgelegt:
0,05 - 0,12 kg/ha    Bis Stadium 61 (Austrieb bis Beginn der Blüte)       
0,08 - 0,18 kg/ha    Bis Stadium 71 (bis Fruchtansatz)       
0,12 - 0,24 kg/ha    Ab Stadium 71 (ab Fruchtansatz)
Wartezeit in Tagen
35 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis

Roter Brenner (Pseudopezicula tracheiphila)Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Weinreben, Nutzung als Tafel- und Keltertraube
Einsatzgebiet
Weinbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Roter Brenner (Pseudopezicula tracheiphila)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen oder Sprühen
Aufwand
Aufwandmenge: max. 0,12 kg/ha (0,015%)
Wasseraufwandmenge: 800 l/ha (Berechnungsbasis)

In Abhängigkeit von der Bestandsdichte und dem Entwicklungsstadium der Kulturpflanze werden folgende Aufwandmengen festgelegt:
 0,05 - 0,12 kg/ha    Bis Stadium 61 (Austrieb bis Beginn der Blüte)
Wartezeit in Tagen
35 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis, Bis vor der Blüte

Echter Mehltau (Oidium) [Uncinula necator] an Weinreben, ausgenommen TafeltraubenAnw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Haus- und Kleingartenbereich: Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Weinreben, Nutzung als Tafel- und Keltertraube
Einsatzgebiet
Weinbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Echter Mehltau (Oidium) [Uncinula necator] an Weinreben, ausgenommen Tafeltrauben
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: max. 2,4 g/100 m² (0,015%)
Wasseraufwandmenge: 10 l/100 m² (Berechnungsbasis)

In Abhängigkeit von der Bestandsdichte und dem Entwicklungsstadium der Kulturpflanze werden folgende Aufwandmengen festgelegt:
0,5 - 1,2 g/100m²    Bis Stadium 61 (Austrieb bis Beginn der Blüte)       
0,8 - 1,8 g/100m²    Bis Stadium 71 (bis Fruchtansatz)       
1,2 - 2,4 g/100m²    Ab Stadium 71 (ab Fruchtansatz)    


Wartezeit in Tagen
35 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr

Schwarzfleckenkrankheit [Phomopsis viticola]Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Haus- und Kleingartenbereich: Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Weinreben, Nutzung als Tafel- und Keltertraube
Einsatzgebiet
Weinbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Schwarzfleckenkrankheit [Phomopsis viticola]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: max. 1,2 g/100 m² (0,015%)
Wasseraufwandmenge: 8 l/100 m²

In Abhängigkeit von der Bestandsdichte und dem Entwicklungsstadium der Kulturpflanze werden folgende Aufwandmengen festgelegt:
0,5 - 1,2 g/100m²    Bis Stadium 61 (Austrieb bis Beginn der Blüte)

Wartezeit in Tagen
35 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr, Bis vor der Blüte

Roter Brenner [Pseudopezicula tracheiphila]Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Haus- und Kleingartenbereich: Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Weinreben, Nutzung als Tafel- und Keltertraube
Einsatzgebiet
Weinbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Roter Brenner [Pseudopezicula tracheiphila]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: max. 1,2 g/100 m² (0,015%)
Wasseraufwandmenge: 8 l/100 m²

Wartezeit in Tagen
35 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr, Bis vor der Blüte

Schwarzfäule [Guignardia bidwellii]Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Weinreben, Nutzung als Tafel- und Keltertraube
Einsatzgebiet
Weinbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Schwarzfäule [Guignardia bidwellii]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge:max. 0.24 kg/ha (0,015%)
Wasseraufwandmenge: 1000 l/ha (Berechnungsbasis)

In Abhängigkeit von der Bestandsdichte und dem Entwicklungsstadium der Kulturpflanze werden folgende Aufwandmengen festgelegt:
0,05 - 0,12 kg/ha    Bis Stadium 61 (Austrieb bis Beginn der Blüte)       
0,08 - 0,18 kg/ha    Bis Stadium 71 (bis Fruchtansatz)       
0,12 - 0,24 kg/ha    Ab Stadium 71 (ab Fruchtansatz)

Wartezeit in Tagen
35 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis

Wienbau

Schwarzfleckenkrankheit (Phomopsis viticola)Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Weinreben, Nutzung als Tafel- und Keltertraube
Einsatzgebiet
Wienbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Schwarzfleckenkrankheit (Phomopsis viticola)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen oder Sprühen
Aufwand
Aufwandmenge: max. 0,12 kg/ha (0,015%)
Wasseraufwandmenge: 800 l/ha (Berechnungsbasis)

In Abhängigkeit von der Bestandsdichte und dem Entwicklungsstadium der Kulturpflanze werden folgende Aufwandmengen festgelegt:
 0,05 - 0,12 kg/ha    Bis Stadium 61 (Austrieb bis Beginn der Blüte)
Wartezeit in Tagen
35 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis, Bis vor der Blüte

Hopfenbau

Echter Mehltau [Sphaerotheca humuli]Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Hopfen
Einsatzgebiet
Hopfenbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Echter Mehltau [Sphaerotheca humuli]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 0.025%
Wasseraufwandmenge: 600 - 3000 l/ha (abhängig von der Wuchshöhe)
Wartezeit in Tagen
14 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome.

Obstbau

Schorf [Venturia inaequalis, Venturia pirina]Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Kernobst
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Schorf [Venturia inaequalis, Venturia pirina]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen oder Sprühen
Aufwand
Aufwandmenge: 0.01%
Wasseraufwandmenge: 1000 l/ha (1500 l/ha bei großkronigen Baumformen)
Wartezeit in Tagen
14 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis

Echter Mehltau (Podosphaera leucotricha)Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Kernobst
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Echter Mehltau (Podosphaera leucotricha)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen oder Sprühen
Aufwand
Aufwandmenge: 0.01%
Wasseraufwandmenge: 1000 l/ha (1500 l/ha bei großkronigen Baumformen)
Wartezeit in Tagen
14 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome.

pilzliche LagerfäulenAnw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Kernobst
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
pilzliche Lagerfäulen
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen oder Sprühen
Aufwand
Aufwandmenge: 0.01%
Wasseraufwandmenge: 1000 l/ha (1500 l/ha bei großkronigen Baumformen)
Wartezeit in Tagen
14 Tage
Anwendungszeitpunkt
Vor der Ernte.

Colletotrichum-Beerenkrankheit (Colletotrichum acutatum)Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Holunder zur Beerennutzung
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Colletotrichum-Beerenkrankheit (Colletotrichum acutatum)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen oder Sprühen
Aufwand
Aufwandmenge:max. 0.5 kg/ha (0,05%)
Wasseraufwandmenge: 1000 l/ha (Berechnungsbasis)
Wartezeit in Tagen
7 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr, Ab Stadium 69 (Ende der Blüte), Bis Stadium 85 (Umfärben der Beeren)

Colletotrichum-Beerenkrankheit (Colletotrichum acutatum)Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Holunder
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Colletotrichum-Beerenkrankheit (Colletotrichum acutatum)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen oder Sprühen
Aufwand
Aufwandmenge:max. 0.5 kg/ha (0,05%)
Wasseraufwandmenge: 1000 l/ha (Berechnungsbasis)
Wartezeit in Tagen
7 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr, Ab Stadium 69 (Ende der Blüte), Bis Stadium 85 (Umfärben der Beeren)

Schorf [Venturia inaequalis, Venturia pirina]Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Haus- und Kleingartenbereich: Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Kernobst
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Schorf [Venturia inaequalis, Venturia pirina]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: max. max. 1,5 g/100 m² (0,5 g/100 m²/m Kronenhöhe)
Wasseraufwandmenge: 5 l/100 m²/m Kronenhöhe

In Abhängigkeit von der Bestandsdichte und dem Entwicklungsstadium der Kulturpflanze werden folgende Aufwandmengen festgelegt:
0,05 - 0,12 kg/ha    Bis Stadium 61 (Austrieb bis Beginn der Blüte)       
0,08 - 0,18 kg/ha    Bis Stadium 71 (bis Fruchtansatz)       
0,12 - 0,24 kg/ha    Ab Stadium 71 (ab Fruchtansatz)

Wartezeit in Tagen
7 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr, Ab Stadium 65 (Vollblüte: mind. 50 % der Blüten geöffnet, erste Blütenblätter fallen ab) bis Stadium 85 (Fortgeschrittene Fruchtreife: Zunehmend sortentypische Intensität der Deckfarbe)

Echter Mehltau [Podosphaera leucotricha]Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Haus- und Kleingartenbereich: Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Kernobst
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Echter Mehltau [Podosphaera leucotricha]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: max. max. 1,5 g/100 m² (0,5 g/100 m²/m Kronenhöhe)
Wasseraufwandmenge: 5 l/100 m²/m Kronenhöhe

Wartezeit in Tagen
7 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr, Ab Stadium 65 (Vollblüte: mind. 50 % der Blüten geöffnet, erste Blütenblätter fallen ab) bis Stadium 85 (Fortgeschrittene Fruchtreife: Zunehmend sortentypische Intensität der Deckfarbe)

Pilzliche Lagerfäulen [-]Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Haus- und Kleingartenbereich: Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Kernobst
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Pilzliche Lagerfäulen [-]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: max. max. 1,5 g/100 m² (0,5 g/100 m²/m Kronenhöhe)
Wasseraufwandmenge: 5 l/100 m²/m Kronenhöhe

Wartezeit in Tagen
7 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr, Ab Stadium 65 (Vollblüte: mind. 50 % der Blüten geöffnet, erste Blütenblätter fallen ab) bis Stadium 85 (Fortgeschrittene Fruchtreife: Zunehmend sortentypische Intensität der Deckfarbe)

Blattbräune [Gnomonia erythrostoma]Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Süßkirsche, Weichsel (Sauerkirsche)
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Blattbräune [Gnomonia erythrostoma]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungstechnik
Spritzen oder sprühen
Aufwand

Aufwandmenge: max. 0,5 kg/ha (0,167 kg/ha/m Kronenhöhe)
Wasseraufwandmenge: 500 l/ha/m Kronenhöhe

Wartezeit in Tagen
7 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr

Blütenmonilia [Monilia laxa]Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Pflaumen (Zwetschken)
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Blütenmonilia [Monilia laxa]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen oder sprühen
Aufwand

Aufwandmenge: max. 0,5 kg/ha (0,167 kg/ha/m Kronenhöhe)
Wasseraufwandmenge: 500 l/ha/m Kronenhöhe

Wartezeit in Tagen
7 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr, Stadium 61 (Beginn der Blüte: etwa 10% der Blüten geöffnet) bis Stadium 69 (Ende der Blüte: alle Blütenblätter abgefallen)

Pflaumenrost [Tranzschelia pruni-spinosae], Schrotschusskrankheit [Stigmina carpophila], Fleischfleckenkrankheit [Polystigma rubrum]Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Pflaumen (Zwetschken)
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Pflaumenrost [Tranzschelia pruni-spinosae], Schrotschusskrankheit [Stigmina carpophila], Fleischfleckenkrankheit [Polystigma rubrum]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen oder sprühen
Aufwand

Aufwandmenge: max. 0,5 kg/ha (0,167 kg/ha/m Kronenhöhe)
Wasseraufwandmenge: 500 l/ha/m Kronenhöhe

Wartezeit in Tagen
7 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr

Pflaumenrost [Tranzschelia pruni-spinosae], Schrotschusskrankheit [Stigmina carpophila], Fleischfleckenkrankheit [Polystigma rubrum]Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Haus- und Kleingartenbereich: Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Pflaumen (Zwetschken)
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Pflaumenrost [Tranzschelia pruni-spinosae], Schrotschusskrankheit [Stigmina carpophila], Fleischfleckenkrankheit [Polystigma rubrum]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: max. 5 g/100 m² (1,67 g/100 m²/m Kronenhöhe)
Wasseraufwandmenge: 5 l/100 m²/m Kronenhöhe

Wartezeit in Tagen
7 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr

Blütenmonilia [Monilia laxa]Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Pfirsiche, Marillen
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Blütenmonilia [Monilia laxa]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen oder sprühen
Aufwand
Aufwandmenge: max. 0,5 kg/ha (0,167 kg/ha/m Kronenhöhe)
Wasseraufwandmenge: 500 l/ha/m Kronenhöhe
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr, Stadium 61 (Beginn der Blüte: etwa 10% der Blüten geöffnet) bis Stadium 69 (Ende der Blüte: alle Blütenblätter abgefallen)

Blütenmonilia [Monilia laxa]Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Haus- und Kleingartenbereich: Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Pfirsiche, Marillen
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Blütenmonilia [Monilia laxa]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: max. 5 g/100 m² (1,67 g/100 m²/m Kronenhöhe)
Wasseraufwandmenge: 5 l/100 m²/m Kronenhöhe
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr, Stadium 61 (Beginn der Blüte: etwa 10% der Blüten geöffnet) bis Stadium 69 (Ende der Blüte: alle Blütenblätter abgefallen)

Echte Mehltaupilze []Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Pfirsiche, Marillen
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Echte Mehltaupilze []
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen oder sprühen
Aufwand
Aufwandmenge: max. 0,5 kg/ha (0,167 kg/ha/m Kronenhöhe)
Wasseraufwandmenge: 500 l/ha/m Kronenhöhe
Wartezeit in Tagen
7 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr

Echter Mehltau [Sphaerotheca macularis], Weißfleckenkrankheit [Mycosphaerella fragariae], Rotfleckenkrankheit [Diplocarpon earliana]Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Erdbeeren
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Echter Mehltau [Sphaerotheca macularis], Weißfleckenkrankheit [Mycosphaerella fragariae], Rotfleckenkrankheit [Diplocarpon earliana]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen als Reihenbehandlung, Spritzen mit Dreidüsengabel
Aufwand
Aufwandmenge: 0,5 kg/ha
Wasseraufwandmenge: 1000-2000 l/ha
Wartezeit in Tagen
3 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr, Ab Stadium 19 (9 und mehr Laubblätter entfaltet)

Echter Mehltau [Sphaerotheca macularis], Weißfleckenkrankheit [Mycosphaerella fragariae], Rotfleckenkrankheit [Diplocarpon earliana]Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Erdbeeren
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Echter Mehltau [Sphaerotheca macularis], Weißfleckenkrankheit [Mycosphaerella fragariae], Rotfleckenkrankheit [Diplocarpon earliana]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen mit Dreidüsengabel
Aufwand
Aufwandmenge: 0,3 kg/ha
Wasseraufwandmenge: 1000-2000 l/ha
Wartezeit in Tagen
3 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr, Ab Stadium 19 (9 und mehr Laubblätter entfaltet)

Rutensterben [Didymella applanata], Himbeerrost [Phragmidium rubi-idaei]Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Himbeeren
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Rutensterben [Didymella applanata], Himbeerrost [Phragmidium rubi-idaei]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen oder sprühen
Aufwand
Aufwandmenge: 0,2 kg/ha
Wasseraufwandmenge: 1000 l/ha
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr, Nach der Ernte

Rutensterben [Didymella applanata], Himbeerrost [Phragmidium rubi-idaei]Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Haus- und Kleingartenbereich: Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Himbeeren
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Rutensterben [Didymella applanata], Himbeerrost [Phragmidium rubi-idaei]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 2 g/100m²
Wasseraufwandmenge: 10 l/100 m²
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr, Nach der Ernte

Brombeerrost [Phragmidium violaceum], Rankenkrankheit [Rhabdospora ruborum]Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Brombeeren
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Brombeerrost [Phragmidium violaceum], Rankenkrankheit [Rhabdospora ruborum]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen oder sprühen
Aufwand
Aufwandmenge: 0,2 kg/ha
Wasseraufwandmenge: 1000 l/ha
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr, Nach der Ernte

Amerikanischer Mehltau [Sphaerotheca mors-uvae]Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Stachelbeeren, Johannisbeeren
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Amerikanischer Mehltau [Sphaerotheca mors-uvae]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen oder sprühen
Aufwand
Aufwandmenge: 0,2 kg/ha
Wasseraufwandmenge: 1000 l/ha
Wartezeit in Tagen
14 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr

Amerikanischer Mehltau [Sphaerotheca mors-uvae]Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Haus- und Kleingartenbereich: Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Stachelbeeren, Johannisbeeren
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Amerikanischer Mehltau [Sphaerotheca mors-uvae]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 2 g/100 m²
Wasseraufwandmenge: 10 l/100 m²
Wartezeit in Tagen
14 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr

Gemüsebau

Echter Mehltau [Erysiphe heraclei], Möhrenschwärze [Alternaria dauci]Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Karotten
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Echter Mehltau [Erysiphe heraclei], Möhrenschwärze [Alternaria dauci]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 0,4 kg/ha
Wasseraufwandmenge: 600 l/ha
Wartezeit in Tagen
21 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome., Ab Stadium 10 (Keimblätter voll entfaltet; Vegetationspunkt oder Laubblattansatz sichtbar)

[Colletotrichum lindemuthianum], Bohnenrost [Uromyces appendiculatus]Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Stangenbohne, Nutzung mit Hülse
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
[Colletotrichum lindemuthianum], Bohnenrost [Uromyces appendiculatus]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge:
0,25 kg/ha (Pflanzenhöhe bis 50 cm)
0,375 kg/ha (Pflanzenhöhe von 50 bis 125 cm)
0,5 kg/ha (Pflanzenhöhe über 125 cm)
Wasseraufwandmenge:
600 l/ha (Pflanzenhöhe bis 50 cm)
900 l/ha (Pflanzenhöhe von 50 bis 125 cm)
1200 l/ha (Pflanzenhöhe über 125 cm)
Wartezeit in Tagen
3 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome.

Echter Mehltau [Erysiphe cichoreacearum], Echter Mehltau [Sphaerotheca fuliginea], Stängelbrand [Didymella bryoniae]Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Gurke
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Echter Mehltau [Erysiphe cichoreacearum], Echter Mehltau [Sphaerotheca fuliginea], Stängelbrand [Didymella bryoniae]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge:
0,25 kg/ha (Pflanzenhöhe bis 50 cm)
0,375 kg/ha (Pflanzenhöhe von 50 bis 125 cm)
0,5 kg/ha (Pflanzenhöhe über 125 cm)
Wasseraufwandmenge:
600 l/ha (Pflanzenhöhe bis 50 cm)
900 l/ha (Pflanzenhöhe von 50 bis 125 cm)
1200 l/ha (Pflanzenhöhe über 125 cm)
Wartezeit in Tagen
3 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome.

Echter Mehltau [Erysiphe cichoreacearum], Echter Mehltau [Sphaerotheca fuliginea], Stängelbrand [Didymella bryoniae]Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Haus- und Kleingartenbereich: Unter Glas
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Gurke
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Echter Mehltau [Erysiphe cichoreacearum], Echter Mehltau [Sphaerotheca fuliginea], Stängelbrand [Didymella bryoniae]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge:
2,5 g/100 m² (Pflanzenhöhe bis 50 cm)
3,75 g/100 m² (Pflanzenhöhe von 50 bis 125 cm)
5 g/100 m² (Pflanzenhöhe über 125 cm)
Wasseraufwandmenge:
6 l/100 m² (Pflanzenhöhe bis 50 cm)
9 l/100 m² (Pflanzenhöhe von 50 bis 125 cm)
12 l/100 m² (Pflanzenhöhe über 125 cm)
Wartezeit in Tagen
3 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome.

Echter Mehltau [Erysiphe cichoreacearum], Echter Mehltau [Sphaerotheca fuliginea], Stängelbrand [Didymella bryoniae]Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Gurke, Kürbis-Hybriden, Zucchini, Patisson mit genießbarer Schale
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Echter Mehltau [Erysiphe cichoreacearum], Echter Mehltau [Sphaerotheca fuliginea], Stängelbrand [Didymella bryoniae]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 0,5 kg/ha
Wasseraufwandmenge: 600-1200 l/ha
Wartezeit in Tagen
3 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome.

Echter Mehltau [Erysiphe cichoreacearum], Echter Mehltau [Sphaerotheca fuliginea], Stängelbrand [Didymella bryoniae]Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Haus- und Kleingartenbereich: Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Gurke, Kürbis-Hybriden, Zucchini, Patisson mit genießbarer Schale
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Echter Mehltau [Erysiphe cichoreacearum], Echter Mehltau [Sphaerotheca fuliginea], Stängelbrand [Didymella bryoniae]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 5 g/100 m²
Wasseraufwandmenge: 6-12 l/100 m²
Wartezeit in Tagen
3 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome.

Echter Mehltau [Erysiphe cruciferarum], Pilzliche Blattfleckenkrankheiten [-]Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Blattkohle
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Echter Mehltau [Erysiphe cruciferarum], Pilzliche Blattfleckenkrankheiten [-]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 0,4 kg/ha
Wasseraufwandmenge: 400-600 l/ha
Wartezeit in Tagen
14 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome., Ab Stadium 16 (6. Laubblatt entfaltet) bis Stadium 45 (50% des zu erwartenden Kopfdurchmessers erreicht)

Alternaria-Arten [Alternaria spp.], Rost [Puccinia allii], Papierfleckenkrankheit [Phytophthora porri], Alternaria-Arten [Alternaria spp.], Rost [Puccinia allii], Papierfleckenkrankheit [Phytophthora porri], Blattfleckenkrankheit [Cladosporium allii]Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Porree (Lauch)
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Alternaria-Arten [Alternaria spp.], Rost [Puccinia allii], Papierfleckenkrankheit [Phytophthora porri], Alternaria-Arten [Alternaria spp.], Rost [Puccinia allii], Papierfleckenkrankheit [Phytophthora porri], Blattfleckenkrankheit [Cladosporium allii]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 0,4 kg/ha
Wasseraufwandmenge: 400-600 l/ha
Wartezeit in Tagen
14 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome.

Alternaria-Arten [Alternaria spp.], Rost [Puccinia allii], Papierfleckenkrankheit [Phytophthora porri], Alternaria-Arten [Alternaria spp.], Rost [Puccinia allii], Papierfleckenkrankheit [Phytophthora porri], Blattfleckenkrankheit [Cladosporium allii]Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Haus- und Kleingartenbereich: Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Porree (Lauch)
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Alternaria-Arten [Alternaria spp.], Rost [Puccinia allii], Papierfleckenkrankheit [Phytophthora porri], Alternaria-Arten [Alternaria spp.], Rost [Puccinia allii], Papierfleckenkrankheit [Phytophthora porri], Blattfleckenkrankheit [Cladosporium allii]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 4 g/100 m²
Wasseraufwandmenge: 4-6 l/100 m²
Wartezeit in Tagen
14 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome.

Mycosphaerella brassicicola [], Kohlschwärze [Alternaria brassicicola], Kohlschwärze [Alternaria brassicae]Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Kopfkohle
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Mycosphaerella brassicicola [], Kohlschwärze [Alternaria brassicicola], Kohlschwärze [Alternaria brassicae]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 0,4 kg/ha
Wasseraufwandmenge: 400-600 l/ha
Wartezeit in Tagen
14 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome.

Mycosphaerella brassicicola [], Kohlschwärze [Alternaria brassicicola], Kohlschwärze [Alternaria brassicae]Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Haus- und Kleingartenbereich: Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Kopfkohle
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Mycosphaerella brassicicola [], Kohlschwärze [Alternaria brassicicola], Kohlschwärze [Alternaria brassicae]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 4 g/100 m²
Wasseraufwandmenge: 4-6 l/100 m²
Wartezeit in Tagen
14 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome.

Zierpflanzenbau

Echter Mehltau [-]Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Zierpflanzen
Einsatzgebiet
Zierpflanzenbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Echter Mehltau [-]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge:
0,25 kg/ha (Pflanzenhöhe bis 50 cm)
0,375 kg/ha (Pflanzenhöhe von 50 bis 125 cm)
0,5 kg/ha (Pflanzenhöhe über 125 cm)
Wasseraufwandmenge:
600 l/ha (Pflanzenhöhe bis 50 cm)
900 l/ha (Pflanzenhöhe von 50 bis 125 cm)
1200 l/ha (Pflanzenhöhe über 125 cm)
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr

Echter Mehltau [-]Anw.-Nr.: RegNr-A: 2758/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Zierpflanzen
Einsatzgebiet
Zierpflanzenbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Echter Mehltau [-]
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand
Aufwandmenge:
0,25 kg/ha (Pflanzenhöhe bis 50 cm)
0,375 kg/ha (Pflanzenhöhe von 50 bis 125 cm)
0,5 kg/ha (Pflanzenhöhe über 125 cm)
Wasseraufwandmenge:
600 l/ha (Pflanzenhöhe bis 50 cm)
900 l/ha (Pflanzenhöhe von 50 bis 125 cm)
1200 l/ha (Pflanzenhöhe über 125 cm)
Anwendungszeitpunkt
Bei Infektionsgefahr

Anwenderschutz/GHS

  • GHS07
  • GHS09

Signalwort: Achtung

Abbauprodukte können ins Grundwasser gelangen.:

Berührung mit der Haut vermeiden.:

Eine nicht bestimmungsgemäße Freisetzung in die Umwelt vermeiden.:

EUH401: Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten.

Für Kinder und Haustiere unerreichbar aufbewahren.:

H317: Kann allergische Hautreaktionen verursachen.

H410: Sehr giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung.

Handschuhe und geeignete Arbeitskleidung (langärmliges Oberteil, lange Hose und festes Schuhwerk) tragen bei der Ausbringung/ Handhabung des Mittels.:

Jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel vermeiden.:

Missbrauch kann zu Gesundheitsschäden führen.:

Originalverpackungen oder entleerte Behälter nicht zu anderen Zwecken verwenden.:

P101: Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten.

P102: Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

P261: Einatmen von Staub / Rauch / Gas / Nebel / Dampf / Aerosol vermeiden.

P270: Bei Gebrauch nicht essen, trinken oder rauchen.

P280: Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen.

P302+P352: BEI KONTAKT MIT DER HAUT: Mit viel Wasser und Seife waschen.

P333+P313: Bei Hautreizung oder -ausschlag: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen.

P391: Verschüttete Mengen aufnehmen

P501: Inhalt/ Behälter einer ordnungsgemäßen Entsorgung zuführen.

SP1: Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen. (Ausbringungsgeräte nicht in unmittelbarer Nähe von Oberflächengewässern reinigen/indirekte Einträge über Hof- und Straßenabläufe verhindern.)

SPe 4: Zum Schutz von Gewässerorganismen nicht auf versiegelten Oberflächen wie Asphalt, Beton, Kopfsteinpflaster (Gleisanlagen) bzw. in anderen Fällen, die in hohes Abschwemmungsrisiko bergen, ausbringen.

Vergiftungsnotruf: 01 / 406 43 43:

Vorsicht, Pflanzenschutzmittel!:

Zum Schutz von Gewässerorganismen nicht in unmittelbarer Nähe von Oberflächengewässern anwenden.:

Kennzeichnungsauflagen Umwelt

NBG: Nicht Bienengefährlich

NN161:  Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen der Art Coccinella septempunctata (Siebenpunkt-Marienkäfer) eingestuft.

NN165: Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen der Art Poecilus cupreus (Laufkäfer) eingestuft.

NN1844: Das Mittel wird als nicht schädigend für Populationen der Art Aphidius colemani (Brackwespe) eingestuft.

NN3513: Das Mittel wird als schädigend für Populationen der Art Orius laevigatus (räuberische Blumenwanze) eingestuft.

Wirksamkeiten werden geladen.