A-Z

Pflanzenschutzmittel / Fungizid / Folicur®

Flint® Max Forward Farming

Folicur®

Spritzmittel gegen pilzliche Krankheiten in Getreide, Raps, Saatmais, Futtererbse, Kümmel, Ackerbohnen, Gemüse, Holunder, Zierpflanzen usw.

Fungizid
Folicur®
  • Raps: Erfasst zuverlässig alle wirtschaftlich bedeutenden Rapskrankheiten
  • Vermindert die Auswinterung und verbessert die Standfestigkeit
  • Getreide: Bekämpft alle ertragsrelevanten pilzlichen Krankheiten insbesondere Ährenfusarien
Formulierung
Emulsion in Wasser
Wirkstoff
  • 251,2 g/l Tebuconazole
Artikelnummer Verpackungsgröße Paletteneinheit
05453304 12 x 1 l PE-Flasche 720
00941461 4 x 5 l PE-Kanister 160
79254199 15 l PE-Kanister 48
Wichtiger Hinweis für Pflanzenschutzmittel und Biozide

Für Pflanzenschutzmittel: „Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen“

Für Biozide: „Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.“

Zulassungsauflagen

Ackerbau

Echter Mehltau (Erysiphe graminis), Zwergrost (Puccinia hordei), Rhynchosporium Blattfleckenkrankheit (Rhynchosporium secalis), Netzfleckenkrankheit (Pyrenophora teres)Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Gerste
Einsatzgebiet
Ackerbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
im Frühjahr, bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome, Stadium 25 (5 Bestockungstriebe sichtbar) bis Stadium 61 (Beginn der Blüte: erste Staubgefäße werden sichtbar)
Schadorganismus/Zweck
Echter Mehltau (Erysiphe graminis), Zwergrost (Puccinia hordei), Rhynchosporium Blattfleckenkrankheit (Rhynchosporium secalis), Netzfleckenkrankheit (Pyrenophora teres)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,25 l/ha

Wasseraufwandmenge: 200-400 l/ha

Anwendungszeitpunkt

Echter Mehltau (Erysiphe graminis), Septoria-Blattdürre (Septoria tritici)Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Weizen (inkl. Durum)
Einsatzgebiet
Ackerbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
im Frühjahr, bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome, Stadium 25 (5 Bestockungstriebe sichtbar) bis Stadium 61 (Beginn der Blüte: erste Staubgefäße werden sichtbar)
Schadorganismus/Zweck
Echter Mehltau (Erysiphe graminis), Septoria-Blattdürre (Septoria tritici)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,0 l/ha

Wasseraufwandmenge: 200-400 l/ha

Anwendungszeitpunkt

Gegen Gelbrost (Puccinia striiformis), Braunrost (Puccinia recondita), Blatt- und Spelzenbräune (Septoria nodorum)Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Weizen (inkl. Durum)
Einsatzgebiet
Ackerbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
im Frühjahr, bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome, Stadium 25 (5 Bestockungstriebe sichtbar) bis Stadium 69 (Ende der Blüte)
Schadorganismus/Zweck
Gegen Gelbrost (Puccinia striiformis), Braunrost (Puccinia recondita), Blatt- und Spelzenbräune (Septoria nodorum)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,0 l/ha

Wasseraufwandmenge: 200-400 l/ha

Anwendungszeitpunkt

Ährenfusariosen (Fusarium spp.) – Verminderung der Mykotoxinbildung Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Weizen (inkl. Durum)
Einsatzgebiet
Ackerbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
bei Befallsbegefahr, Stadium 61 (Beginn der Blüte: erste Staubgefäße werden sichtbar) bis Stadium 69 (Ende der Blüte)
Schadorganismus/Zweck
Ährenfusariosen (Fusarium spp.) – Verminderung der Mykotoxinbildung
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,0 l/ha

Wasseraufwandmenge: 200-400 l/ha

Anwendungszeitpunkt

Echten Mehltau (Erysiphe graminis), Rhynchosporium-Blattfleckenkrankheit (Rhynchosporium secalis) Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Roggen
Einsatzgebiet
Ackerbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
im Frühjahr, bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome, Stadium 25 (5 Bestockungstriebe sichtbar) bis Stadium 61 (Beginn der Blüte: erste Staubgefäße werden sichtbar)
Schadorganismus/Zweck
Echten Mehltau (Erysiphe graminis), Rhynchosporium-Blattfleckenkrankheit (Rhynchosporium secalis)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,25 l/ha

Wasseraufwandmenge: 200-400 l/ha

Anwendungszeitpunkt

Braunrost (Puccinia recondita) Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Roggen
Einsatzgebiet
Ackerbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
im Frühjahr, bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome, Stadium 25 (5 Bestockungstriebe sichtbar) bis Stadium 69 (Ende der Blüte)
Schadorganismus/Zweck
Braunrost (Puccinia recondita)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,25 l/ha

Wasseraufwandmenge: 200-400 l/ha

Anwendungszeitpunkt

Septoria-Arten (Septoria spp.) Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Triticale
Einsatzgebiet
Ackerbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
im Frühjahr, bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome, Stadium 25 (5 Bestockungstriebe sichtbar) bis Stadium 69 (Ende der Blüte)
Schadorganismus/Zweck
Septoria-Arten (Septoria spp.)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,25 l/ha

Wasseraufwandmenge: 200-400 l/ha

Anwendungszeitpunkt

Wurzelhals- und Stängelfäule (Phoma lingam)Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Winterraps
Einsatzgebiet
Ackerbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
bei Befallsbeginn, bis ca. Mitte Oktober und kurz vor der Blüte, Stadium 14 (4. Laubblatt entfaltet) bis Stadium 55 [Einzelblüten der Hauptinfloreszenz sichtbar (geschlossen)]
Schadorganismus/Zweck
Wurzelhals- und Stängelfäule (Phoma lingam)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,5 l/ha

Wasseraufwandmenge: 200-400 l/ha

Anwendungszeitpunkt

Rapsschwärze (Alternaria) (Alternaria brassicae), Weißstängeligkeit (Sclerotinia sclerotiorum) Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Winterraps
Einsatzgebiet
Ackerbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis, Stadium 63 (ca. 30% der Blüten am Haupttrieb offen) bis Stadium 65 (Vollblüte: ca. 50% der Blüten am Haupttrieb offen (erste Blütenblätter fallen bereits ab)
Schadorganismus/Zweck
Rapsschwärze (Alternaria) (Alternaria brassicae), Weißstängeligkeit (Sclerotinia sclerotiorum)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,5 l/ha

Wasseraufwandmenge: 200-400 l/ha

Anwendungszeitpunkt

Winterfestigkeit Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Winterraps
Einsatzgebiet
Ackerbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
im Herbst, Stadium 14 (4. Laubblatt entfaltet) bis Stadium 18 (8. Laubblatt entfaltet)
Schadorganismus/Zweck
Winterfestigkeit
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,0 l/ha

Wasseraufwandmenge: 200-400 l/ha

Anwendungszeitpunkt

Standfestigkeit Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Winterraps
Einsatzgebiet
Ackerbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
im Frühjahr, Stadium 31 (1. sichtbar gestrecktes Internodium) bis Stadium 55 [Einzelblüten der Hauptinfloreszenz sichtbar (geschlossen)]
Schadorganismus/Zweck
Standfestigkeit
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,5 l/ha

Wasseraufwandmenge: 200-400 l/ha

Anwendungszeitpunkt

Wurzelhals- und Stängelfäule (Phoma lingam) Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Sommerraps
Einsatzgebiet
Ackerbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome, Stadium 30 (Beginn des Längenwachstums) bis Stadium 59 (erste Blütenblätter sichtbar, Blüten noch geschlossen)
Schadorganismus/Zweck
Wurzelhals- und Stängelfäule (Phoma lingam)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,5 l/ha

Wasseraufwandmenge: 200-400 l/ha

Anwendungszeitpunkt

Rapsschwärze (Alternaria) (Alternaria brassicae), Weißstängeligkeit (Sclerotinia sclerotiorum) Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Sommerraps
Einsatzgebiet
Ackerbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
bei Vollblüte, nach Öffnung von 50 – 60% der Blüten oder nach Warndienstaufruf
Schadorganismus/Zweck
Rapsschwärze (Alternaria) (Alternaria brassicae), Weißstängeligkeit (Sclerotinia sclerotiorum)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,5 l/ha

Wasseraufwandmenge: 200-400 l/ha

Anwendungszeitpunkt

Standfestigkeit Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Sommerraps
Einsatzgebiet
Ackerbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome, Stadium 39 (9 und mehr sichtbar gestreckte Internodien) bis Stadium 55 [Einzelblüten der Hauptinfloreszenz sichtbar (geschlossen)]
Schadorganismus/Zweck
Standfestigkeit
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,5 l/ha

Wasseraufwandmenge: 200-400 l/ha

Anwendungszeitpunkt

Schokoladefleckenkrankheit (Botrytis fabae), Ackerbohnenrost (Uromyces viciae-fabae) Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Ackerbohne
Einsatzgebiet
Ackerbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome.
Schadorganismus/Zweck
Schokoladefleckenkrankheit (Botrytis fabae), Ackerbohnenrost (Uromyces viciae-fabae)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,0 l/ha

Wasseraufwandmenge: 200-400 l/ha

Anwendungszeitpunkt

Helminthosporium- ArtenAnw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Mais - in Beständen zur Saatgutvermehrung
Einsatzgebiet
Ackerbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Helminthosporium- Arten
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,25 l/ha

Wasseraufwandmenge: 200-500 l/ha

Anwendungszeitpunkt
bei Befallsbeginn

Kohlschwärze (Alternaria brassicae, Alternaria brassicicola)Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Senf- Arten, Sareptasenf
Einsatzgebiet
Ackerbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Kohlschwärze (Alternaria brassicae, Alternaria brassicicola)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,5 l/ha

Wasseraufwandmenge: mind. 300 l/ha

Anwendungszeitpunkt
bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis, wenn 50 - 60% der Blüten geöffnet sind

Weißstängeligkeit (Sclerotinia sclerotiorum)Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Senf- Arten, Sareptasenf
Einsatzgebiet
Ackerbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Weißstängeligkeit (Sclerotinia sclerotiorum)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,5 l/ha

Wasseraufwandmenge: mind. 300 l/ha

Anwendungszeitpunkt
bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis, wenn 50 - 60% der Blüten geöffnet sind

Wurzelhals- und Stängelfäule (Phoma lingam)Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Senf- Arten, Sareptasenf
Einsatzgebiet
Ackerbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
kurz vor der Blüte,
Schadorganismus/Zweck
Wurzelhals- und Stängelfäule (Phoma lingam)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,5 l/ha

Wasseraufwandmenge: mind. 300 l/ha

Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

Grauschimmel (Botrytis cinerea)Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Senf- Arten, Sareptasenf
Einsatzgebiet
Ackerbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 65 (Vollblüte: ca. 50% der Blüten am Haupttrieb offen. Erste Blütenblätter fallen bereits ab) bis Stadium 69 (Ende der Blüte)
Schadorganismus/Zweck
Grauschimmel (Botrytis cinerea)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,5 l/ha

Wasseraufwandmenge: mind. 300 l/ha

Anwendungszeitpunkt
bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis

Echte MehltaupilzeAnw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Ackerbohne - in Beständen zur Futter- und Saatguterzeugung
Einsatzgebiet
Ackerbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 39 (9 und mehr sichtbar gestreckte Internodien) bis Stadium 59 (Erste Blütenblätter sichtbar; Blüten noch geschlossen)
Schadorganismus/Zweck
Echte Mehltaupilze
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,0 l/ha

Wasseraufwandmenge: mind. 200-400 l/ha

Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

Erbsenrost (Uromyces pisi)Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Futtererbsen - in Beständen zur Futter- und Saatguterzeugung
Einsatzgebiet
Ackerbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 30 (Beginn des Längenwachstums) bis Stadium 59 (erste Blütenblätter sichtbar, Blüten noch geschlossen)
Schadorganismus/Zweck
Erbsenrost (Uromyces pisi)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,0 l/ha

Wasseraufwandmenge: mind. 200-400 l/ha

Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

ColletotrichumAnw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Lupine-Arten
Einsatzgebiet
Ackerbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
bis Stadium 61 (Beginn der Blüte: 10% der Blüten offen)
Schadorganismus/Zweck
Colletotrichum
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,0 l/ha

Wasseraufwandmenge: mind. 200-400 l/ha

Anwendungszeitpunkt
bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis

Rost (Puccinia carthami), Alternaria- Blattfleckenkrankheit (Alternaria carthami)Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Saflor - für Verbrennungszwecke
Einsatzgebiet
Ackerbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Rost (Puccinia carthami), Alternaria- Blattfleckenkrankheit (Alternaria carthami)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,0 l/ha

Wasseraufwandmenge: mind. 300-400 l/ha

Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

Grauschimmel (Botrytis cinerea)Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Saflor - für Verbrennungszwecke
Einsatzgebiet
Ackerbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
1. Anwendung: Beginn der Blüte 2. Anwendung: Ende der Blüte
Schadorganismus/Zweck
Grauschimmel (Botrytis cinerea)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,0 l/ha

Wasseraufwandmenge: mind. 300-400 l/ha

Anwendungszeitpunkt

Pilzliche Blattfleckenerreger, RostpilzeAnw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Gräser - in Beständen zur Saatguterzeugung
Einsatzgebiet
Ackerbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 29 (9 oder mehr Bestockungstriebe sichtbar) bis Stadium 61 (Beginn der Blüte: 10% der Blüten offen)
Schadorganismus/Zweck
Pilzliche Blattfleckenerreger, Rostpilze
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,0 l/ha

Wasseraufwandmenge: mind. 200-400 l/ha

Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

Gemüsebau

RostAnw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Spargel – Junganlagen und Ertragsanlagen
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Anwendungszeitpunkt Junganlagen: bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome. Anwendungszeitpunkt Ertragsanlagen: bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome, nach dem Stechen
Schadorganismus/Zweck
Rost
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,5 l/ha

Wasseraufwandmenge: 400 l/ha

Anwendungszeitpunkt

Kohlschwärze (Alternaria brassicae, Alternaria brassicicola)Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Kopfkohle
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
ab Stadium 13 (3. Laubblatt entfaltet)
Schadorganismus/Zweck
Kohlschwärze (Alternaria brassicae, Alternaria brassicicola)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,0 l/ha

Wasseraufwandmenge: 400-600 l/ha

Wartezeit in Tagen
21 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

Alternaria-Arten (Alternaria spp.)Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Blumenkohle
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
ab Stadium 13 (3. Laubblatt entfaltet)
Schadorganismus/Zweck
Alternaria-Arten (Alternaria spp.)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,0 l/ha

Wasseraufwandmenge: 400-600 l/ha

Wartezeit in Tagen
21 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

Pilzliche BlattfleckenerregerAnw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Blumenkohle, Rotkraut, Weißkraut, Spitzkraut, Wirsingkohl - Jungpflanzen
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Pilzliche Blattfleckenerreger
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,0 l/ha

Wasseraufwandmenge: 600-1000 l/ha

Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsgefahr

Pilzliche BlattfleckenerregerAnw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Blattkohle - Jungpflanzen
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
ab Stadium 12 (2. Laubblatt entfaltet)
Schadorganismus/Zweck
Pilzliche Blattfleckenerreger
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,0 l/ha

Wasseraufwandmenge: 600-1000 l/ha

Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsgefahr

Pilzliche BlattfleckenerregerAnw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Kohlrabi - Jungpflanzen
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
ab Stadium 12 (2. Laubblatt entfaltet)
Schadorganismus/Zweck
Pilzliche Blattfleckenerreger
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,0 l/ha

Wasseraufwandmenge: 600-1000 l/ha

Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsgefahr

Echter Mehltau (Erysiphe heraclei)Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Petersilie - Nutzung als frisches Kraut
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
ab Stadium 43 (Vegetatives Erntegut bzw. vegetative Vermehrungsorgane haben 30% der endgültigen Größe erreicht )
Schadorganismus/Zweck
Echter Mehltau (Erysiphe heraclei)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,0 l/ha

Wasseraufwandmenge: 200-600 l/ha

Wartezeit in Tagen
14 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

Rost (Puccinia allii)Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Schnittlauch - Bulbenanzucht
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
ab Stadium 13 [3.Laubblatt (größer als 3 cm) deutlich sichtbar]
Schadorganismus/Zweck
Rost (Puccinia allii)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,0 l/ha

Wasseraufwandmenge: 400-600 l/ha

Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

Rost (Puccinia allii, Puccinia porri)Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Porree (Lauch)
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
ab Stadium 13 [3. Laubblatt (größer als 3 cm) deutlich sichtbar]
Schadorganismus/Zweck
Rost (Puccinia allii, Puccinia porri)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,0 l/ha

Wasseraufwandmenge: 400-600 l/ha

Wartezeit in Tagen
14 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

Zwiebelgemüse - Nutzung als TrockenzwiebelAnw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Zwiebel - ausgenommen Frühlingszwiebel
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Zwiebelgemüse - Nutzung als Trockenzwiebel
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,0 l/ha

Wasseraufwandmenge: 300-600 l/ha

Wartezeit in Tagen
21 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

Botrytis-Arten (Botrytis spp.), Blattfleckenkrankheit (Cladosporium allii), Mehlkrankheit (Sclerotium cepivorum)Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Zwiebelgemüse - Nutzung als Trockenzwiebel
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Botrytis-Arten (Botrytis spp.), Blattfleckenkrankheit (Cladosporium allii), Mehlkrankheit (Sclerotium cepivorum)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,0 l/ha

Wasseraufwandmenge: 600 l/ha

Wartezeit in Tagen
21 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

Laubkrankheiten (Stemphylium spp.)Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Spargel - Junganlagen
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Laubkrankheiten (Stemphylium spp.)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,5 l/ha

Wasseraufwandmenge: 400 l/ha

Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

Laubkrankheiten (Stemphylium spp.)Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Spargel - Ertragsanlagen
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
nach dem Stechen
Schadorganismus/Zweck
Laubkrankheiten (Stemphylium spp.)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,5 l/ha

Wasseraufwandmenge: 400 l/ha

Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

Möhrenschwärze (Alternaria dauci)Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Karotten
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
ab Stadium 13 (3. Laubblatt entfaltet)
Schadorganismus/Zweck
Möhrenschwärze (Alternaria dauci)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,0 l/ha

Wasseraufwandmenge: 400-600 l/ha

Wartezeit in Tagen
21 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

Pilzliche DoldenerkrankungenAnw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Kümmel, Anis, Fenchel, Koriander, Dille - Samennutzung
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
bis Stadium 65 (Vollblüte: 50% der Blüten offen, erste Blütenblätter können fallen oder vertrocknen)
Schadorganismus/Zweck
Pilzliche Doldenerkrankungen
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,0 l/ha

Wasseraufwandmenge: max. 600 l/ha

Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

Obstbau

Himbeerrost (Phragmidium rubi-idaei)Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Himbeeren
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
ab Stadium 31 (10% des arttypischen max. Längen- bzw. Rosettenwachstums erreicht)
Schadorganismus/Zweck
Himbeerrost (Phragmidium rubi-idaei)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 0,8 l/ha

Wasseraufwandmenge: max. 1000 l/ha

Wartezeit in Tagen
14 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

Brombeerrost (Phragmidium bulbosum)Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Brombeeren
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
ab Stadium 31 (10% des arttypischen max. Längen- bzw. Rosettenwachstums erreicht)
Schadorganismus/Zweck
Brombeerrost (Phragmidium bulbosum)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 0,8 l/ha

Wasseraufwandmenge: max. 1000 l/ha

Wartezeit in Tagen
14 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

Himbeerrost (Phragmidium rubi-idaei)Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Himbeeren
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
nach der Ernte
Schadorganismus/Zweck
Himbeerrost (Phragmidium rubi-idaei)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 0,8 l/ha

Wasseraufwandmenge: max. 1000 l/ha

Anwendungszeitpunkt

Brombeerrost (Phragmidium bulbosum)Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Brombeeren
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
nach der Ernte
Schadorganismus/Zweck
Brombeerrost (Phragmidium bulbosum)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 0,8 l/ha

Wasseraufwandmenge: max. 1000 l/ha

Anwendungszeitpunkt

Amerikanischer Stachelbeermehltau (Sphaerotheca mors-uvae)Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Johannisbeeren
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Amerikanischer Stachelbeermehltau (Sphaerotheca mors-uvae)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 0,8 l/ha

Wasseraufwandmenge: max. 1000 l/ha

Wartezeit in Tagen
14 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

Säulenrost (Cronartium ribicola)Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Johannisbeeren
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
ab Stadium 71 (beginnendes Fruchtwachstum: Entwicklung erster Basisfrüchte; Abfallen der unbefruchteten Blüten)
Schadorganismus/Zweck
Säulenrost (Cronartium ribicola)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 0,8 l/ha

Wasseraufwandmenge: max. 1000 l/ha

Wartezeit in Tagen
14 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

Grauschimmel (Botrytis cinerea)Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Johannisbeerartiges Beerenobst
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
ab Stadium 61 (Beginn der Blüte: etwa 10% der Blüten geöffnet)
Schadorganismus/Zweck
Grauschimmel (Botrytis cinerea)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 0,8 l/ha

Wasseraufwandmenge: max. 1000 l/ha

Wartezeit in Tagen
14 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

ColletotrichumAnw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Johannisbeerartiges Beerenobst
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
ab Stadium 59 (alle Blütenknospen sind durch Streckung der Traubenachse freigelegt)
Schadorganismus/Zweck
Colletotrichum
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 0,8 l/ha

Wasseraufwandmenge: max. 1000 l/ha

Wartezeit in Tagen
14 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

Blattfallkrankheit (Drepanopeziza ribis), Amerikanischer Stachelbeermehltau (Sphaerotheca mors-uvae)Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Stachelbeeren
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Blattfallkrankheit (Drepanopeziza ribis), Amerikanischer Stachelbeermehltau (Sphaerotheca mors-uvae)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 0,8 l/ha

Wasseraufwandmenge: max. 1000 l/ha

Wartezeit in Tagen
14 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

Säulenrost (Cronartium ribicola)Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Stachelbeeren
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
ab Stadium 71 (beginnendes Fruchtwachstum: Entwicklung erster Basisfrüchte; Abfallen der unbefruchteten Blüten)
Schadorganismus/Zweck
Säulenrost (Cronartium ribicola)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 0,8 l/ha

Wasseraufwandmenge: max. 1000 l/ha

Wartezeit in Tagen
14 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

DoldenwelkeAnw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Holunder
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
nach der Blüte
Schadorganismus/Zweck
Doldenwelke
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,5 l/ha

Wasseraufwandmenge: max. 1000 l/ha

Wartezeit in Tagen
24 Tage
Anwendungszeitpunkt
bei Infektionsgefahr

Echter Mehltau (Sphaerotheca macularis), Rotfleckenkrankheit (Diplocarpon earliana)Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Erdbeeren
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
nach der Ernte
Schadorganismus/Zweck
Echter Mehltau (Sphaerotheca macularis), Rotfleckenkrankheit (Diplocarpon earliana)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 0,8 l/ha

Wasseraufwandmenge: max. 1000 l/ha

Anwendungszeitpunkt

Zierpflanzenbau

Pilzliche BlattfleckenerregerAnw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Rasen
Einsatzgebiet
Zierpflanzenbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Pilzliche Blattfleckenerreger
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,0 l/ha

Wasseraufwandmenge: 300-400 l/ha

Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

Rost, Sternrußtau (Marssonina rosae), Echter Mehltau (Sphaerotheca pannosa)Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Rosen - ausgenommen Schnittrosen
Einsatzgebiet
Zierpflanzenbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Rost, Sternrußtau (Marssonina rosae), Echter Mehltau (Sphaerotheca pannosa)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 3, in der Kultur bzw. je Jahr: 3
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,0 l/ha

Wasseraufwandmenge: 300-400 l/ha

Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

Weißer Chrysanthemenrost (Puccinia horiana) Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland, Unter Glas
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Chrysanthemum-indicum-Hybriden (Dendranthema x randiflorum) - ausgenommen langtriebige Chrysanthemen
Einsatzgebiet
Zierpflanzenbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
0,5 l/ha (Pflanzenhöhe bis 50 cm)
Schadorganismus/Zweck
Weißer Chrysanthemenrost (Puccinia horiana)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 0,5 l/ha (Pflanzenhöhe bis 50 cm)

Wasseraufwandmenge: 300-400 l/ha

Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

Grünlandbau

Rost (Puccinia carthami), Alternaria-Blattfleckenkrankheit (Alternaria carthami)Anw.-Nr.: Pfl.Reg.Nr. 2670/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Fungizid
Kultur/Objekt
Grünlandpflanzen zur Saatguterzeugung
Einsatzgebiet
Grünlandbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Schadorganismus/Zweck
Rost (Puccinia carthami), Alternaria-Blattfleckenkrankheit (Alternaria carthami)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen
Aufwand

Aufwandmenge: 1,,0 l/ha

Wasseraufwandmenge: 300-400 l/ha
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome

Anwenderschutz/GHS

  • GHS05
  • GHS07
  • GHS08
  • GHS09

Signalwort: Achtung und Gefahr

Eine nicht bestimmungsgemäße Freisetzung in die Umwelt vermeiden.:

EUH401: Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten.

Für Kinder und Haustiere unerreichbar aufbewahren.:

H302: Gesundheitsschädlich bei Verschlucken.

H318: Verursacht schwere Augenschäden.

H332: Gesundheitsschädlich beim Einatmen.

H361d: Kann vermutlich das Kind im Mutterleib schädigen

H411: Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.

Jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel und frisch behandelten Pflanzen vermeiden.:

Missbrauch kann zu Gesundheitsschäden führen.:

Originalverpackungen oder entleerte Behälter nicht zu anderen Zwecken verwenden.:

P101: Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten.

P102: Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

P261: Einatmen von Staub / Rauch / Gas / Nebel / Dampf / Aerosol vermeiden.

P264: Nach Gebrauch Hände gründlich waschen.

P270: Bei Gebrauch nicht essen, trinken oder rauchen.

P280: Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen.

P301+312: BEI VERSCHLUCKEN: Bei Unwohlsein GIFTINFORMATIONSZENTRUM oder Arzt anrufen.

P304+P340: BEI EINATMEN: Die betroffene Person an die frische Luft bringen und in einer Position ruhigstellen, in der sie leicht atmet.

P305+P351+P338: BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.

P330: Mund ausspülen.

P391: Verschüttete Mengen aufnehmen

P501: Inhalt/ Behälter einer ordnungsgemäßen Entsorgung zuführen.

SP1: Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen. (Ausbringungsgeräte nicht in unmittelbarer Nähe von Oberflächengewässern reinigen/indirekte Einträge über Hof- und Straßenabläufe verhindern.)

SPe 4: Zum Schutz von Gewässerorganismen nicht auf versiegelten Oberflächen wie Asphalt, Beton, Kopfsteinpflaster (Gleisanlagen) bzw. in anderen Fällen, die in hohes Abschwemmungsrisiko bergen, ausbringen.

Vergiftungsnotruf: 01 / 406 43 43:

Vorsicht, Pflanzenschutzmittel!:

Kennzeichnungsauflagen Umwelt

NBG: Nicht Bienengefährlich

NN160: Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen der Art Aleochara bilineata (Kurzflügelkäfer) eingestuft.

NN161:  Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen der Art Coccinella septempunctata (Siebenpunkt-Marienkäfer) eingestuft.

NN165: Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen der Art Poecilus cupreus (Laufkäfer) eingestuft.

NN1842: Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen der Art Aphidius rhopalosiphi (Brackwespe) eingestuft.

WW717: Wiederholte Anwendung kann zur Wirkungsminderung führen.

WW750: Die maximale Anzahl der Anwendungen ist aus wirkstoffspezifischen Gründen eingeschränkt. Ausreichende Bekämpfung ist damit nicht in allen Fällen zu erwarten. Gegebenenfalls deshalb anschließend oder im Wechsel Mittel mit anderen Wirkstoffen verwenden.

Wirksamkeiten werden geladen.