A-Z

Pflanzenschutzmittel / Insektizid / Movento® 100 SC

Monsoon® Movento® 150 OD

Movento® 100 SC

Insektizid gegen saugende Insekten im Wein-, Obst-, Gemüse-, Zierpflanzen- und Hopfenbau.

Top Insektizid
Movento® 100 SC
Formulierung
Suspensionskonzentrat
Wirkstoff
  • 100 g/l Spirotetramat
Artikelnummer Verpackungsgröße Paletteneinheit
79440359 12 x 1 l PE-Flasche 720
Wichtiger Hinweis für Pflanzenschutzmittel und Biozide

Für Pflanzenschutzmittel: „Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen“

Für Biozide: „Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.“

Zulassungsauflagen

Ackerbau

BlattläuseAnw.-Nr.: RegNr-A: 3021/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Kartoffel
Einsatzgebiet
Ackerbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 69 (Ende der Blüte des 1. Blütenstandes) bis Stadium 81 (Beeren des 1. Fruchtstandes (Hauptspross) noch grün; Samen hell)
Schadorganismus/Zweck
Blattläuse
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 4, in der Kultur bzw. je Jahr: 4
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: max. 0,75 l/ha
Wasseraufwandmenge: 200 - 500 l/ha
Wartezeit in Tagen
14 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen.

Gemüsebau

BlattläuseAnw.-Nr.: RegNr-A: 3021/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Salat-Arten
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 12 (2. Laubblatt entfaltet) bis Stadium 48 (80% des zu erwartenden Kopfdurchmessers erreicht)
Schadorganismus/Zweck
Blattläuse
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 0,45 l/ha
Wasseraufwandmenge: 300-600 l/ha
Wartezeit in Tagen
7 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen.

Salatwurzellaus (Pemphigus bursarius)Anw.-Nr.: RegNr-A: 3021/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Salat-Arten
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 12 (2. Laubblatt entfaltet) bis Stadium 48 (80% des zu erwartenden Kopfdurchmessers erreicht).
Schadorganismus/Zweck
Salatwurzellaus (Pemphigus bursarius)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 0,75 l/ha
Wasseraufwandmenge: 500 - 1000 l/ha
Wartezeit in Tagen
7 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen.

Blattläuse, Kohlmottenschildlaus (Aleyrodes proletella)Anw.-Nr.: RegNr-A: 3021/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Brokkoli, Karfiol, Kohlsprossen, Rotkraut, Weißkraut, Wirsingkohl, Chinakohl, Grünkohl, Kohlrabi
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 12 (2. Laubblatt entfaltet) bis Stadium 49 (Röschen unterhalb der Terminalknospe dicht geschlossen; art-/sortentypische Grösse und Form erreicht; Blume noch fest geschlossen; Kohlsprossen: Röschen unterhalb der Terminalknospe dicht geschlossen; Kohlrabi: Dickenwachstum abgeschlossen; art-/ sortentypische Form und Größe der Knolle erreicht))
Schadorganismus/Zweck
Blattläuse, Kohlmottenschildlaus (Aleyrodes proletella)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen, mit Netzmittel- oder Ölzusatz
Aufwand
Aufwandmenge: 0,75 l/ha
Wasseraufwandmenge: 300 - 600 l/ha
Wartezeit in Tagen
3 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen.

Zwiebelthrips [Thrips tabaci] zur Befallsminderung, Kohldrehherzmücke (Contarinia nasturtii) zur BefallsminderungAnw.-Nr.: RegNr-A: 3021/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Brokkoli, Karfiol, Kohlsprossen, Rotkraut, Weißkraut, Wirsingkohl, Chinakohl, Grünkohl, Kohlrabi
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Stadium 12 (2. Laubblatt entfaltet) bis Stadium 49 (Röschen unterhalb der Terminalknospe dicht geschlossen; art-/sortentypische Grösse und Form erreicht; Blume noch fest geschlossen; Kohlsprossen: Röschen unterhalb der Terminalknospe dicht geschlossen; Kohlrabi: Dickenwachstum abgeschlossen; art-/ sortentypische Form und Größe der Knolle erreicht)
Schadorganismus/Zweck
Zwiebelthrips [Thrips tabaci] zur Befallsminderung, Kohldrehherzmücke (Contarinia nasturtii) zur Befallsminderung
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
Spritzen, mit Netzmittel- oder Ölzusatz
Aufwand
Aufwandmenge: 0,75 l/ha
Wasseraufwandmenge: 300 - 600 l/ha
Wartezeit in Tagen
3 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen.

Karotten-Wurzellaus (Pemphigus phenax)Anw.-Nr.: RegNr-A: 3021/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Karotten
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 12 (2. Laubblatt entfaltet) bis Stadium 49 (Dickenwachstum abgeschlossen; art-/ sortenspezifische Form und Größe der Rübe, Wurzel bzw. Knolle erreicht).
Schadorganismus/Zweck
Karotten-Wurzellaus (Pemphigus phenax)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 4
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 0,75 l/ha
Wasseraufwandmenge: 200-500 l/ha
Wartezeit in Tagen
21 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen.

BlattläuseAnw.-Nr.: RegNr-A: 3021/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Karotten
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 12 (2. Laubblatt entfaltet) bis Stadium 49 (Dickenwachstum abgeschlossen; art-/ sortenspezifische Form und Größe der Rübe, Wurzel bzw. Knolle erreicht).
Schadorganismus/Zweck
Blattläuse
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 4
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 0,45 l/ha
Wasseraufwandmenge: 200-500 l/ha
Wartezeit in Tagen
21 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen.

Karotten-Wurzellaus (Pemphigus phenax)Anw.-Nr.: RegNr-A: 3021/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Knollensellerie, Wurzelpetersilie, Pastinaken
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 12 (2. Laubblatt entfaltet) bis Stadium 49 (Dickenwachstum abgeschlossen; art-/ sortenspezifische Form und Größe der Rübe, Wurzel bzw. Knolle erreicht).
Schadorganismus/Zweck
Karotten-Wurzellaus (Pemphigus phenax)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 4
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 0,75 l/ha
Wasseraufwandmenge: 200-500 l/ha
Wartezeit in Tagen
21 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen.

BlattläuseAnw.-Nr.: RegNr-A: 3021/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Knollensellerie, Wurzelpetersilie, Pastinaken
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 12 (2. Laubblatt entfaltet) bis Stadium 49 (Dickenwachstum abgeschlossen; art-/ sortenspezifische Form und Größe der Rübe, Wurzel bzw. Knolle erreicht).
Schadorganismus/Zweck
Blattläuse
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 4
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 0,45 l/ha
Wasseraufwandmenge: 200-500 l/ha
Wartezeit in Tagen
21 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen.

Salatwurzellaus (Pemphigus bursarius)Anw.-Nr.: RegNr-A: 3021/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Wurzelzichorie
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 12 (2. Laubblatt entfaltet) bis Stadium 49 (Dickenwachstum abgeschlossen; art-/ sortenspezifische Form und Größe der Rübe, Wurzel bzw. Knolle erreicht).
Schadorganismus/Zweck
Salatwurzellaus (Pemphigus bursarius)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 4
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 0,75 l/ha
Wasseraufwandmenge: 200-500 l/ha
Wartezeit in Tagen
21 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen.

BlattläuseAnw.-Nr.: RegNr-A: 3021/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Wurzelzichorie
Einsatzgebiet
Gemüsebau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 12 (2. Laubblatt entfaltet) bis Stadium 49 (Dickenwachstum abgeschlossen; art-/ sortenspezifische Form und Größe der Rübe, Wurzel bzw. Knolle erreicht).
Schadorganismus/Zweck
Blattläuse
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 4
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 0,45 l/ha
Wasseraufwandmenge: 200-500 l/ha
Wartezeit in Tagen
21 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen.

Obstbau

Gallmücken (Dasineura spp.) zur Befallsminderung, Blattläuse, Blutlaus (Eriosoma lanigerum), Schildläuse, Blattsauger (Psylla sp.) Anw.-Nr.: RegNr-A: 3021/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Apfel
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 69 (Ende der Blüte: alle Blütenblätter abgefallen), bis Stadium 81 (Beginn der Fruchtreife: sortenspezifische Aufhellung der Grundfarbe)
Schadorganismus/Zweck
Gallmücken (Dasineura spp.) zur Befallsminderung, Blattläuse, Blutlaus (Eriosoma lanigerum), Schildläuse, Blattsauger (Psylla sp.)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
spritzen oder sprühen
Aufwand
Aufwandmenge: max. 1,875 l/ha (0,75 l/ha/m Kronenhöhe)
Wasseraufwandmenge: 500 l/ha/m Kronenhöhe
Wartezeit in Tagen
21 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen.

Gallmücken (Dasineura spp.) zur Befallsminderung, Blattläuse,Schildläuse, Blattsauger (Psylla sp.) Anw.-Nr.: RegNr-A: 3021/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Birne
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 69 (Ende der Blüte: alle Blütenblätter abgefallen), bis Stadium 81 (Beginn der Fruchtreife: sortenspezifische Aufhellung der Grundfarbe)
Schadorganismus/Zweck
Gallmücken (Dasineura spp.) zur Befallsminderung, Blattläuse,Schildläuse, Blattsauger (Psylla sp.)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
spritzen oder sprühen
Aufwand
Aufwandmenge: max. 1,875 l/ha (0,75 l/ha/m Kronenhöhe)
Wasseraufwandmenge: 500 l/ha/m Kronenhöhe
Wartezeit in Tagen
21 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen.

BlattläuseAnw.-Nr.: RegNr-A: 3021/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Pfirsich, Marillen
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 69 (Ende der Blüte: alle Blütenblätter abgefallen), bis Stadium 81 (Beginn der Fruchtreife: Früchte werden heller)
Schadorganismus/Zweck
Blattläuse
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
spritzen oder sprühen
Aufwand
Aufwandmenge: max. 1,5 l/ha (0,5 l/ha / m Kronenhöhe)
Wasseraufwandmenge: 500 l/ha / m Kronenhöhe
Wartezeit in Tagen
21 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen.

BlattläuseAnw.-Nr.: RegNr-A: 3021/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Kirschen
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 69 (Ende der Blüte: alle Blütenblätter abgefallen), bis Stadium 81 (Beginn der Fruchtreife: Früchte werden heller)
Schadorganismus/Zweck
Blattläuse
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
spritzen oder sprühen
Aufwand
Aufwandmenge: max. 1,5 l/ha (0,5 l/ha / m Kronenhöhe)
Wasseraufwandmenge: 500 l/ha / m Kronenhöhe
Wartezeit in Tagen
21 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen.

Mehlige Pflaumenblattlaus (Hyalopterus pruni ) Anw.-Nr.: RegNr-A: 3021/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Pflaumen (Zwetschken)
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 69 (Ende der Blüte: alle Blütenblätter abgefallen), bis Stadium 81 (Beginn der Fruchtreife: Früchte werden heller)
Schadorganismus/Zweck
Mehlige Pflaumenblattlaus (Hyalopterus pruni )
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
spritzen oder sprühen
Aufwand
Aufwandmenge: max. 1,5 l/ha (0,5 l/ha / m Kronenhöhe)
Wasseraufwandmenge: 500 l/ha / m Kronenhöhe
Wartezeit in Tagen
21 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen.

BlattläuseAnw.-Nr.: RegNr-A: 3021/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Erdbeeren
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
ab Stadium 49 (Mehrere Jungpflanzen bewurzelt; ständige neuentwicklung von Jungpflanzen) bis Stadium 56 (Achse des Blütenstandes beginnt sich zu strecken).
Schadorganismus/Zweck
Blattläuse
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 0,75 l/ha
Wasseraufwandmenge: 300 - 1000 l/ha
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen.

Blattläuse, Weiße Fliegen (Mottenschildlaus) (Trialeurodes vaporariorum)Anw.-Nr.: RegNr-A: 3021/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Erdbeeren
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 49 (Mehrere Jungpflanzen bewurzelt; ständige neuentwicklung von Jungpflanzen) bis Stadium 56 (Achse des Blütenstandes beginnt sich zu strecken).
Schadorganismus/Zweck
Blattläuse, Weiße Fliegen (Mottenschildlaus) (Trialeurodes vaporariorum)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 0,75 l/ha
Wasseraufwandmenge: 300 - 1000 l/ha
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen.

BlattläuseAnw.-Nr.: RegNr-A: 3021/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Erdbeeren
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 93 (Absterben der alten Laubblätter; Jungblätter senken sich zu Boden; sortentypische Färbung der alten Laubblätter) bis Stadium 97 (Alte Laubblätter abgestorben)
Schadorganismus/Zweck
Blattläuse
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 0,75 l/ha
Wasseraufwandmenge: 300 - 1000 l/ha
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen.

Blattläuse, Weiße Fliegen (Mottenschildlaus) (Trialeurodes vaporariorum)Anw.-Nr.: RegNr-A: 3021/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Unter Glas
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Erdbeeren
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 93 (Absterben der alten Laubblätter; Jungblätter senken sich zu Boden; sortentypische Färbung der alten Laubblätter) bis Stadium 97 (Alte Laubblätter abgestorben)
Schadorganismus/Zweck
Blattläuse, Weiße Fliegen (Mottenschildlaus) (Trialeurodes vaporariorum)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 0,75 l/ha
Wasseraufwandmenge: 300 - 1000 l/ha
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen.

Erdbeermilben (Tarsonemus sp.)Anw.-Nr.: RegNr-A: 3021/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland, Unter Glas
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Erdbeeren
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 49 (Mehrere Jungpflanzen bewurzelt; ständige neuentwicklung von Jungpflanzen) bis Stadium 56 (Achse des Blütenstandes beginnt sich zu strecken).
Schadorganismus/Zweck
Erdbeermilben (Tarsonemus sp.)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Wasseraufwandmenge: 300 - 1000 l/ha
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen.

Erdbeermilben (Tarsonemus sp.)Anw.-Nr.: RegNr-A: 3021/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland, Unter Glas
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Erdbeeren
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 93 (Absterben der alten Laubblätter; Jungblätter senken sich zu Boden; sortentypische Färbung der alten Laubblätter) bis Stadium 97 (Alte Laubblätter abgestorben).
Schadorganismus/Zweck
Erdbeermilben (Tarsonemus sp.)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 1,0 l/ha
Wasseraufwandmenge: 300 - 1000 l/ha
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen.

Blattläuse, SchildläuseAnw.-Nr.: RegNr-A: 3021/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Stachelbeeren, Holunder, Heidelbeeren
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 93 (Beginn des Laubfalls) bis Stadium 97 (Ende des Laubfalls).
Schadorganismus/Zweck
Blattläuse, Schildläuse
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 0,75 l/ha (0,6 l/ha/m Kronenhöhe)
Wasseraufwandmenge: 300-1000 l/ha
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen.

Blattläuse, Schildläuse, Johannisbeergallmilbe (Cecidophyopsis ribis)Anw.-Nr.: RegNr-A: 3021/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Johannisbeeren
Einsatzgebiet
Obstbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 93 (Beginn der Blattverfärbung oder des Blattfalles) bis Stadium 97 (Ende des Blattfalles. Pflanze bzw. oberirdische Teile abgestorben oder im Ruhestadium; Pflanze in Winter-bzw. Vegetationsruhe).
Schadorganismus/Zweck
Blattläuse, Schildläuse, Johannisbeergallmilbe (Cecidophyopsis ribis)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
spritzen
Aufwand
Aufwandmenge: 0,75 l/ha (0,6 l/ha/m Kronenhöhe)
Wasseraufwandmenge: 300-1000 l/ha
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen.

Hopfenbau

Hopfenblattlaus (Phorodon humuli)Anw.-Nr.: RegNr-A: 3021/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Hopfen
Einsatzgebiet
Hopfenbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 31 (10% der Gerüsthöhe erreicht) bis Stadium 75 (Halbe Ausdoldung: Dolden über gesamte Trieblänge sichtbar, Dolden weich; Narben noch vorhanden).
Schadorganismus/Zweck
Hopfenblattlaus (Phorodon humuli)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungstechnik
spritzen oder sprühen
Aufwand
Aufwandmenge: max. 1,5 l/ha
Wasseraufwandmenge: 3000 l/ha (Berechnungsbasis)
Wartezeit in Tagen
14 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen.

Gemeine Spinnmilbe (Tetranychus urticae)Anw.-Nr.: RegNr-A: 3021/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Hopfen
Einsatzgebiet
Hopfenbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 31 (10% der Gerüsthöhe erreicht).
Schadorganismus/Zweck
Gemeine Spinnmilbe (Tetranychus urticae)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 1, in der Kultur bzw. je Jahr: 1
Anwendungstechnik
spritzen oder sprühen
Aufwand
Aufwandmenge: max. 1,5 l/ha
Wasseraufwandmenge: 3000 l/ha (Berechnungsbasis)
Wartezeit in Tagen
14 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen.

Weinbau

Gemeine Spinnmilbe (Tetranychus urticae)Anw.-Nr.: RegNr-A: 3021/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Weinreben
Einsatzgebiet
Weinbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 69 (Ende der Blüte) bis Stadium 81 [Beginn der Reife, Beeren beginnen hell zu werden (bzw. beginnen sich zu verfärben)].
Schadorganismus/Zweck
Gemeine Spinnmilbe (Tetranychus urticae)
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
spritzen oder sprühen
Aufwand
Aufwandmenge: 0,7 l/ha
Wasseraufwandmenge: 500-800 l/ha (Berechnungsbasis)
Wartezeit in Tagen
14 Tage
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen.

Zierpflanzenbau

BlattläuseAnw.-Nr.: RegNr-A: 3021/

Status
Zulassung
Anwendungsbereich
Freiland
Wirkungsbereich
Insektizid
Kultur/Objekt
Zierpflanzen
Einsatzgebiet
Zierpflanzenbau
Verwendungszweck Pflanze/Pflanzenerzeugnis
Stadium Kultur
Ab Stadium 69 (Ende der Blüte) bis Stadium 89 (Vollreife: Art-/ sortentypische Fruchausfärbung erreicht. Früchte bzw. Fruchtstände lösen sich relativ leicht).
Schadorganismus/Zweck
Blattläuse
Max. Zahl Behandlungen
in der Anwendung: 2, in der Kultur bzw. je Jahr: 2
Anwendungstechnik
spritzen oder sprühen
Aufwand
Aufwandmenge: 0,75 l/ha (Pflanzenhöhe bis 50cm)
Wasseraufwandmenge: 500-1000 l/ha
Anwendungszeitpunkt
Bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen.

Anwenderschutz/GHS

  • GHS07
  • GHS08
  • GHS09

Signalwort: Achtung

Eine nicht bestimmungsgemäße Freisetzung in die Umwelt vermeiden.:

EUH208: Enthält -----------. Kann allergische Reaktionen hervorrufen.

EUH208:: Enthält eine Reaktionsmasse von: -------. Kann allergische Reaktionen hervorrufen.

EUH401: Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten.

Für Kinder und Haustiere unerreichbar aufbewahren.:

H317: Kann allergische Hautreaktionen verursachen.

H361d: Kann vermutlich das Kind im Mutterleib schädigen

H411: Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.

Jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel vermeiden.:

Missbrauch kann zu Gesundheitsschäden führen.:

Originalverpackungen oder entleerte Behälter nicht zu anderen Zwecken verwenden.:

P101: Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten.

P102: Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

P201: Vor Gebrauch besondere Anweisungen einholen.

P261: Einatmen von Staub / Rauch / Gas / Nebel / Dampf / Aerosol vermeiden.

P270: Bei Gebrauch nicht essen, trinken oder rauchen.

P280: Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen.

P308+P313: Bei Exposition oder falls betroffen: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen.

P333+P313: Bei Hautreizung oder -ausschlag: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen.

P362 + P364: Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.

P391: Verschüttete Mengen aufnehmen

P501: Inhalt/ Behälter einer ordnungsgemäßen Entsorgung zuführen.

SP1: Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen. (Ausbringungsgeräte nicht in unmittelbarer Nähe von Oberflächengewässern reinigen/indirekte Einträge über Hof- und Straßenabläufe verhindern.)

SPe 4: Zum Schutz von Gewässerorganismen nicht auf versiegelten Oberflächen wie Asphalt, Beton, Kopfsteinpflaster (Gleisanlagen) bzw. in anderen Fällen, die in hohes Abschwemmungsrisiko bergen, ausbringen.

SPe 8: Bienengefährlich! Zum Schutz von Bienen und anderen bestäubenden Insekten nicht auf blühende Kulturen aufbringen. Nicht an Stellen anwenden, an denen Bienen aktiv auf Futtersuche sind.

Vergiftungsnotruf: 01 / 406 43 43:

Vorsicht, Pflanzenschutzmittel!:

Wirksamkeiten werden geladen.